Denen geben, die draußen leben ‒ Radisson Blu Gewandhaus Hotel hilft Obdachlosen

Dresden, 28. März 2011: In den Wintermonaten November bis März beteiligt sich das Radisson Blu Gewandhaus Hotel jedes Jahr an dem Projekt „Nachtcafé“ und spendet den Obdachlosen der Stadt Dresden eine warme Mahlzeit.

Im Rahmen des Responsible Business Programms der Rezidor Hotel Group engagiert sich das Boutique-Hotel in Dresden das ganze Jahr sowohl im sozialen als auch im ökologischen Bereich. Neben diverser Wasser- und Energiesparmaßnahmen im Hotel selbst, engagieren sich die Mitarbeiter vor allem für die lokale Gemeinschaft. Dabei stehen oft Kinder aus sozial benachteiligten Familien im Vordergrund. Doch auch die Wohnungslosen der Stadt sind auf Hilfe angewiesen.

Aus diesem Grund stellen seit über zehn Jahren verschiedenen Kirchgemeinden der Stadt Dresden von November bis März Ihre Räumlichkeiten für Obdachlose zur Verfügung. Diese haben dort täglich von 20 – 7 Uhr die Möglichkeit zu duschen, ihre Kleidung zu waschen sowie etwas Warmes zu essen und zu trinken. Aller zwei Wochen wird für eine medizinische Versorgung gesorgt. Für den symbolischen Beitrag von 1 Euro dürfen die Wohnungslosen die Nachtcafés betreten, um die Nacht nicht draußen verbringen zu müssen. Auf diese Weise erhalten Sie Schutz vor Erfrierungen, Unterkühlung und nächtlichen Übergriffen. Das Abendessen wird immer im Wechsel von verschiedenen Großküchen und Hotels gesponsert. In diesem Zuge beteiligt sich auch das Radisson Blu Gewandhaus Hotel in der Dresdner Innenstadt schon seit mehreren Jahren gern an dieser Aktion. Das Essen wird am gleichen Tag frisch zubereitet, wobei besonders auf eine ausgewogene und gesunde Küche geachtet wird. Gern helfen auch Mitarbeiter des Hotels beim Austeilen in den Nachtcafés.

Verschiedene katholische und evangelische Kirchgemeinden sowie Freikirchen der Stadt Dresden bilden im Verbund und in Eigenverantwortung das Ökumenische Nachtcafé. Die Organisationsträgerschaft für den Verbund liegt bei der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Loschwitz. Die fachliche Begleitung im Arbeitsfeld Wohnungslosigkeit übernimmt die Diakonie Stadtmission Dresden e.V. neben der Organisation von Weiterbildungen für ehrenamtlich engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Das Radisson Blu Gewandhaus Hotel zeichnet sich neben dem sozialen Engagement auch durch seinen geschichtlichen Hintergrund aus. 1768 von J.F. Knöbel erbaut diente es zunächst der Tuchmacherzunft als Lager- und Verkaufsraum, in dem Tuche und Stoffe gehandelt wurden. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude bis auf die Grundmauern zerstört und erst Jahre später als Hotel wieder aufgebaut, dabei blieb die historische Außenfassade erhalten. Seit 1997 beherbergt das Gebäude ein Boutique Hotel. Inmitten der historischen Altstadt gelegen und nur wenige Gehminuten von bekannten Sehenswürdigkeiten wie Frauenkirche, Semperoper und Zwinger entfernt, bietet das Radisson Blu Gewandhaus Hotel dem anspruchsvollen Gast den passenden Rahmen für einen unvergesslich schönen Aufenthalt in der sächsischen Landeshauptstadt. 97 im eleganten und zeitlosen Biedermeier-Stil eingerichtete Zimmer und Suiten mit Marmorbädern und Airpoolbadewanne gruppieren sich um das lichtdurchflutete Atrium. Dieser wunderschöne Schmuckhof eignet sich hervorragend für Veranstaltungen und wird etwa für festliche Empfänge genutzt. Des Weiteren stehen fünf individuell gestaltete Veranstaltungsräume zur Verfügung. Im Restaurant „Weber’s im Gewandhaus“ werden die Gäste von Küchenchef Peter Heinicke mit sächsischen sowie internationalen Köstlichkeiten der gehobenen Gastronomie verwöhnt. Ein Erholungsbereich mit Pool, zwei Saunen und Fitnessraum runden das Angebot ab.

Weitere Informationen zum Haus finden Sie unter www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden

Über die Rezidor Hotel Group:
Die Rezidor Hotel Group ist eine der am schnellsten wachsenden Hotelgesellschaften der Welt. Die Gruppe verfügt über ein Portfolio von mehr als 400 Hotels in Betrieb oder im Bau mit 86.300 Zimmern in 60 Ländern. Rezidor betreibt die Marken Radisson Blu Hotels & Resorts, Regent Hotels & Resorts, Park Inn und Country Inns & Suites in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika und belohnt Stammkunden im Rahmen des Treueprogramms goldpoints plusSM. Im Rahmen einer weltweiten Lizenzvereinbarung mit dem weltberühmten italienischen Modehaus Missoni betreibt und entwickelt Rezidor die neue Lifestyle-Marke Hotel Missoni. Im November 2006 wurde Rezidor an der Stockholmer Börse notiert. Carlson Companies ist der Hauptaktionär. Der Hauptsitz der Rezidor Hotel Group ist in Brüssel, Belgien. Weitere Informationen über Rezidor finden Sie auf www.rezidor.com.

Die Radisson Blu Hotels & Resorts gehören zur Rezidor Hotel Group und bieten einen First-Class-Service sowie ein zeitgemäßes Hotelerlebnis im gehobenen Segment. Radisson Blu wurde mit zahlreichen Preisen als beste Hotelkette ausgezeichnet und ist insbesondere für die Service-Philosophie „Yes I Can!“ und die „100% Gästezufriedenheits-Garantie“ bekannt. Seit September 2005 bietet Radisson Blu – als erste internationale Hotelkette überhaupt – einen kostenfreien Breitband-Internetzugang in allen Häusern des Portfolios. Die Rezidor Hotel Group umfasst derzeit mehr als 400 Hotels in Betrieb oder im Bau, vertreten in über 60 Ländern in Europa, im Nahen Osten und in Afrika.

Unternehmenskontakt:
The Rezidor Hotel Group
Avenue Du Bourget 44
B-1130 Brüssel
Tel.: +32 2 702 92 00
Fax: +32 2 702 93 00
E-Mail: info@rezidor.com
www.rezidor.com

Pressekontakt:
Radisson Blu Gewandhaus Hotel
Frau Josefine Patzelt
Ringstraße 1
01067 Dresden
Telefon: +49 351 4949 3620
Fax: +49 351 4949 3690
E-Mail: josefine.patzelt@radissonblu.com
Internet: http://www.radissonblu.de/gewandhaushotel-dresden

Externe Links sind NoFollow

Dieser Beitrag wurde unter Pressemeldung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort