Frauenpower in Stadion und Klinik – Club und Krankenhaus begeistern für Frauenfußball, Ehrenamt und Klinikjobs

Die Kampagne GEMEINSAM STARK von Krankenhaus Bethel Berlin und FC Viktoria 1889 Berlin für Ehrenamt und soziale Jobs geht in die zweite Runde, im Fokus stehen starke und erfolgreiche Frauen.

BildDas Krankenhaus Bethel Berlin und der FC Viktoria Berlin 1889 Berlin kooperieren schon seit vielen Jahren. Nun führen die Notfallklinik und das Frauenfußball-Regionalligateam die erfolgreiche Kampagne „GEMEINSAM STARK – Für Ehrenamt und soziale Jobs“ weiter. Klinikchef Priv.-Doz. Dr. med. Norbert Bethge: „Wir haben nicht nur in der Notfallversorgung der Hobby- und Profikicker des FC Viktoria eine sehr enge inhaltliche Verbindung zum Verein: Das Gesundheitswesen lebt wie der Breitensport von Menschen, die sich aus Überzeugung für soziale Jobs entscheiden. Und gleichzeitig erleben z.B. die pflegenden Kolleg*innen wie die Ehrenamtlichen und nicht zuletzt die Fußballerinnen selbst trotz persönlicher Höchstleistungen nur wenig Wertschätzung.“
Im Mittelpunkt stehen drei Fotomotive, auf denen jeweils eine Klinikmitarbeiterin und eine Protagonistin aus dem Fußballverein zu sehen ist. Die Motive zeigen, dass ihre Jobs – so unterschiedlich Verein und Klinik auch sein mögen – auch ähnliche Fähigkeiten erfordern: Es gibt die „Leitwölfe“, die „Spielmacher“ und die „Durchstarter“. Selbstbewusste, sympathische Persönlichkeiten, die Ihren Job in Klinik und Stadion lieben. So wie Röntgenassistentin Martina oder Dagmar, die seit 20 Jahren ihr Team bis in die 2. Bundesliga begleitet hat. Sie und alle anderen „Fotomodelle“ möchten den tausenden Berliner Ehrenamtlichen und Gesundheitsarbeitern „Danke!“ sagen. Für die Realisierung konnten die Partner wieder den renommierten Sport- und Ostkreuzfotografen Sebastian Wells (Sportfoto des Jahres 2017) gewinnen.
Drei Plakat-Motive hängen einen Monat lang im Vorfeld des Regionalliga-Spiels gegen den Derby-Rivalen 1. FC Union an verschiedenen Standorten im Süden Berlins. Die Plakate und großflächigen Zeitungsanzeigen verweisen auf die Kampagnen-Internetseiten der Klinik und des Vereins. Dort lernt man Dagmar, Martina, Katrin, Dilara, Magdalena und Tatjana persönlich kennen, kann mit einem Making-Of-Video hinter die Kulissen des Foto-Shootings schauen, findet Ansprechpartner und weitere Links zu Ehrenamt und Gesundheitsjobs. Durch die Verknüpfung aller Social-Media-Plattformen ist eine rasche Verbreitung der Kampagne zu erwarten. Sportdirektor Rocco Teichmann: „Es ist super, dass wir mit unserem treuen Partner Krankenhaus Bethel Berlin wieder die unzähligen ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen im Berliner Fußballbetrieb in den Mittelpunkt rücken. Und gleichzeitig wird der völlig unterschätzte und wirklich erfolgreiche Frauenfußball gepusht. Das freut mich ganz besonders!“

Konzept, Realisation, Video, Text: Sebastian Peters // Co-Realisation: Felix Rollmann
Fotografie: Sebastian Wells // Grafik: Thomas Kraftschenko

Links
http://www.viktoria-berlin.de/service/gemeinsamstark
https://www.bethelnet.de/kliniken/krankenhaus-bethel-berlin/karriere/gemeinsamstark
http://www.sebastianwells.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH
Herr Norbert Bethge
Promenadenstraße 3-5
12207 Berlin
Deutschland

fon ..: 03077910
web ..: http://www.krankenhaus-bethel-berlin.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Hintergrund – Das Krankenhaus
Das Krankenhaus Bethel Berlin ist ein Notfallkrankenhaus in Steglitz-Zehlendorf mit 250 Betten. In den Abteilungen Innere Medizin I (Allgemeine Innere Medizin mit gastro-enterologischem Schwerpunkt), Innere Medizin II (Pneumologie, Beatmungsmedizin und Allergologie), Orthopädie & Unfallchirurgie (mit zertifiziertem Endoprothetikzentrum), Allgemeinchirurgie, Anästhesiologie & Intensivmedizin, Radiologie, einem im Haus ansässigen Labor, Ergo- und Physiotherapie inkl. Bewegungsbad und den Belegabteilungen für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und für Urologie versorgt die Klinik seit mittlerweile 60 Jahren Patienten im Berliner Südraum. Das Arbeiten und Wirken im Krankenhaus Bethel Berlin steht auf einem diakonischen Fundament. Als konfessionell geprägtes Haus steht hier neben der umfassenden und hoch qualifizierten
medizinischen Versorgung die Seelsorge und Fürsorge für Menschen im Mittelpunkt des Handelns. Das Krankenhaus ist nach KTQ, endocert und dem TÜV-Verfahren „Qualitätsmanagement Akutschmerztherapie“ zertifiziert. Weiterhin engagiert sich das Krankenhaus Bethel Berlin für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen: Dafür wurde dem Haus im Januar 2013 das BUND- Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus“ verliehen.

Hintergrund – Der Fußballclub
Der FC Viktoria 1889 Berlin (offiziell: Fußballclub Viktoria 1889 Berlin Lichterfelde-Tempelhof e. V.) ist am 1. Juli 2013 durch die Fusion des BFC Viktoria 1889 und des LFC Berlin entstanden. Die erste Frauenmannschaft in der Frauen-Regionalliga Nordost, erste Fußballmannschaft der Männer spielt in der Regionalliga Nordost.
Mit Deutschlands größter Jugendabteilung gibt der Club mehr als 800 Jugendlichen die Möglichkeit, sich zu entwickeln und in den Leistungssport zu wachsen. In zahlreichen sozialen Projekte trägt der Verein Ideale wie Zusammenhalt und Verantwortungsbewusstsein in die Gesellschaft.

Pressekontakt:

Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH
Herr Sebastian Peters
Promenadenstraße 3-5
12207 Berlin

fon ..: 03077912342
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.