5 Jähriges Jubiläum der FHG – Ein Erfolgskonzept mit Zukunft

Die FHG setzt auf ein persönliches Handelsverfahren
Sensationell: Die Abwicklungszeit bei der FHG beträgt ca. 3 Wochen
Private Käufer weiterhin stark im Vormarsch

BildIm März 2010 wurde das Zweitmarkt-Handelshaus für geschlossene Fonds gegründet und blickt nun auf fünf erfolgreiche Handelsjahre zurück. Die FHG übernimmt die Vermittlung zwischen Verkäufer und Käufer von Zweitmarkt-Anteilen an geschlossenen Fonds. Die FHG ist effektiv organisiert mit dem Fokus auf eine zuverlässige und schnelle Abwicklung und faire, marktgerechte Kurse.

Die Besonderheit: Die FHG setzt ausschließlich auf ein persönliches Handelsverfahren und nicht auf eine automatisierte Plattform. Katharina Thönnessen, Geschäftsführerin der FHG: „Mit diesem Konzept bedienen wir eine Nische, denn über 90 % des Handelsumsatzes wird über Plattformen mit einem automatisierten Bieterverfahren generiert. Es gibt jedoch kein besser oder schlechter, beide Handelswege haben ihre Berechtigung, denn es gibt Kunden mit verschiedenen Anforderungen und Präferenzen.“

Sehr stolz ist Frau Thönnessen auf die schnelle und reibungslose Abwicklungszeit der FHG: „Unsere Aufträge werden durchschnittlich in 2,5 – 3 Wochen abgewickelt, somit erhält der Verkäufer den Kaufpreis bereits ca. 2,5 Wochen nach Unterschrift des Kaufvertrages. Das wissen unsere Kunden sehr zu schätzen.“

Ziele für die Zukunft: Weiterhin Kunden die sich bei er FHG gut aufgehoben fühlen und weiterempfehlen. „Eine Weiterempfehlung eines Kunden ist die beste Auszeichnung und sichert das erfolgreiche und nachhaltige Fortbestehen eines Unternehmens“, betont Frau Thönnessen.

In 2015 kann die FHG eine deutlich positivere Stimmung und eine verstärkte Nachfrage nach Zweitmarkt-Anteilen feststellen. Vor allem private Käufer entdecken den Zweitmarkt immer mehr für sich. Allerdings gibt es nach wie vor wenige institutionelle Investoren und Zweitmarkt-Fonds. Frau Thönnessen: “ Bei dem aktuellen Niedrigzinsumfeld liegen die Argumente für Investitionen in Sachwerte auf der Hand. Wir sind zuversichtlich dass die KAGB Regulierung den gestiegenen Anforderungen der Anleger entgegenkommt und neue gute Konzepte hervorbringt. Es gibt bereits die ersten „neuen“ Fonds die überzeugen können, das ist ein gutes Zeichen für den Markt.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

FHG Hanseatische Fondshandlung GmbH
Frau Katharina Thönnessen
Jürgen-Töpfer-Str. 59
22763 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040/38661900
web ..: http://www.fhg-zweitmarkt.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die FHG hat sich als klassischer Makler auf die Vermittlung von Zweitmarktanteilen an geschlossenen Fonds in allen Anlageklassen spezialisiert. Die FHG bietet den Verkäufern und Käufern einen ganzheitlichen und persönlichen Service rund um den Verkauf und Kauf. Dieser beginnt bei der Ermittlung und Verhandlung des Kurses, geht über die Erstellung der Kaufverträge, der Korrespondenz mit den involvierten Parteien und endet mit einer fristgerechten Zahlung des Kaufpreises.

Pressekontakt:

FHG Hanseatische Fondshandlung GmbH
Frau Katharina Thönnessen
Jürgen-Töpfer-Str. 59
22763 Hamburg

fon ..: 040/38661900
web ..: http://www.fhg-zweitmarkt.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.