District erhält bei Probenahmen bis zu 1.397 g/t AgÄq und berichtet über historische Bohrergebnisse aus dem Konzessionsgebiet Tomtebo

Vancouver, B.C. – 28. Oktober 2020. District Metals Corp. (TSX-V: DMX, FWB: DFPP) (District oder das Unternehmen) freut sich, die Analyseergebnisse von Stich- und Gesteinssplitterproben bekannt zu geben, die im Rahmen der kürzlich abgeschlossenen geologischen Feldarbeiten in seinem polymetallischen Projekt Tomtebo entnommen wurden. Das Projekt Tomtebo befindet sich im Bergbaugebiet Bergslagen im Süden von Mittelschweden. Im Rahmen der Feldarbeiten wurden geologische Kartierungen, Prospektionen und geochemische Probenahmen im Bereich der ehemaligen Mine Tomtebo sowie auf regionaler Ebene entlang des 17 km langen mineralisierten Trends innerhalb des 5.144 Hektar großen Konzessionsgebiets Tomtebo absolviert.

Die geologischen Arbeiten in der Mine Tomtebo tragen zusammen mit dem 3D-Modell der mineralisierten Zonen und der mittels SkyTEM-Messung ermittelten Anomalien der Leitfähigkeit und Magnetfeldstärke weiterhin zur Bestätigung von vorrangigen Bohrzielen für ein für Anfang 2021 geplantes Bohrprogramm bei. Das alleinige Ziel der Gesteinsprobenahmen aus Ausbissen im Bereich der historischen Mine Tomtebo im September 2020 war es, die ursprünglichen Gesteinstypen und das Maß der Alteration durch eine Gesamtgesteinsanalyse zu bestimmen; die Probenahmen zielten daher nicht auf die Sulfidmineralisierung ab. Aus den Minen Tomtebo und Lövås wurden 2018 mineralisierte Gesteinsstichproben entnommen und analysiert1; die Ergebnisse dieser Proben sind in Tabelle 1 aufgeführt.

Darüber hinaus hat das Unternehmen zusätzliche Daten aus historischen Bohrlöchern im Bereich der Mine Tomtebo in einem Archiv namens Arkivcentrum Dalarna in Falun ausfindig machen können. Diese zusätzlichen historischen Bohrlöcher wurden vom schwedischen Staatsunternehmen Stora AB zwischen 1944 und 1957 südöstlich der Mine Tomtebo niedergebracht. Der Großteil des Bohrkerns aus diesen historischen Bohrlöchern wurde lediglich auf Kupfer analysiert, obwohl häufig bedeutende Gold- und Silberwerte mit der Kupfermineralisierung in Zusammenhang stehen.

Garrett Ainsworth, CEO von District, meint dazu: Die während der geologischen Feldarbeiten bei den historischen Minen und Mineralvorkommen im Konzessionsgebiet Tomtebo entnommenen Gesteinsproben haben sehr hohe Gehalte in Zusammenhang mit einer semi-massiven bis massiven polymetallischen Sulfidmineralisierung ergeben. Die hochgradigen Analyseergebnisse aus dem Gebiet Kvistaberget sind angesichts des Mangels an historischen Explorationsdaten und der Lage des Gebiets entlang des Trends zwischen den historischen Minen Tomtebo und Lövås von besonderem Interesse. Die kürzlich ausfindig gemachten historischen Bohrergebnisse, über die in dieser Pressemeldung berichtet wird, stammen aus dem Bereich am südlichen Ende der Mine Tomtebo und haben zusätzliche vorrangige Bohrziele erkennen lassen. Außerdem konnte damit unser bestehendes 3D-Modell der mineralisierten Zonen gefestigt werden.

Wichtigste Ergebnisse der Gesteinsproben und historischen Bohrlöcher

– Im September 2020 wurden aus den Halden bei der historischen Mine Lövås und im Gebiet Nyberget sechs Stichproben entnommen, die 216,3 bis 1.396 g/t Silberäquivalent (AgÄq)2 und 0,98 bis 5,32 % Kupferäquivalent (CuÄq)3 ergeben haben (Tabelle 1 und Abbildung 1).

– Im September 2020 wurden aus den Halden bei den historischen Mineralvorkommen im Gebiet Kvistaberget sieben Stichproben entnommen, die 7,8 bis 421,4 g/t AgÄq2 und 0,04 bis 3,81 % CuÄq3 lieferten (Tabelle 1 und Abbildung 1).

– Im Jahr 2018 wurden aus den Halden im Bereich der historischen Mine Tomtebo acht Stichproben entnommen, die 196,3 bis 1.295,4 AgÄq2 und 0,63 bis 13,18 % CuÄq3 ergeben haben (Tabelle 1 und Abbildung 1).

– Das historische Bohrloch TOMT56005 erprobte die nach Westen einfallende Mineralisierung unterhalb der südlichsten Tagebaugrube in der Zone Gårdsgruvans der Mine Tomtebo und durchteufte einen Abschnitt von 22,0 m mit 2,57 % Cu (63,7 bis 85,7 m Tiefe), was das Vertrauen in die zuvor modellierten mineralisierten Zonen erhöht hat. Analyseergebnisse für Silber, Gold, Zink und Blei sind für das Bohrloch TOMT56005 nicht verfügbar (Tabelle 2).

– Das historische Bohrloch TOMT56003 wurde 150 m südöstlich der Mine Tomtebo niedergebracht und durchteufte 2,3 m mit 0,6 % Cu, 21,0 % Zn und 5,0 % Pb (50,00 bis 52,30 m Tiefe); dieser Abschnitt ist weiterhin in Einfall- und Streichrichtung offen. Silber- und Goldanalysewerte sind für das Bohrloch TOMT56003 nicht verfügbar und für den Großteil des Lochs stehen nur die Kupferanalysewerte zur Verfügung (Tabelle 3).

Diese Bohrergebnisse haben historischen Charakter. District hat weder eine unabhängige Prüfung der Probenahmen durchgeführt noch die Ergebnisse der historischen Explorationsarbeiten von unabhängiger Seite analysieren lassen, um die Ergebnisse zu verifizieren. District hält diese historischen Bohrergebnisse für relevant, da das Unternehmen diese Daten als Leitfaden für die Planung künftiger Explorationsprogramme verwenden wird. Das Unternehmen erachtet diese Daten für diese Zwecke auch als zuverlässig; die zukünftigen Explorationsarbeiten des Unternehmens werden jedoch die Verifizierung der Daten anhand von Bohrungen beinhalten.

Abbildung 1: Analyseergebnisse der Gesteinsproben auf magnetischer Karte des Konzessionsgebiets Tomtebo
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53994/DistrictMetals_Oct282020_DEPRcom.001.jpeg

Tabelle 1: Analyseergebnisse der Gesteinsproben aus dem Konzessionsgebiet Tomtebo

Mine oder ProbentyJahr Ag Au Cu (%)Zn (%)Pb (%)AgÄq (gCuÄq (
Prospektip (g/t) (g/t) /t) %)
onsgebiet

Mine LovasStichpro2020 47,50 0,07 0,69 0,18 1,55 – 1,86
be

Mine LovasStichpro2020 37,80 0,01 0,02 0,17 4,94 216,27 –
be

Mine LovasStichpro2020 176,000,08 1,66 21,40 6,34 1,396,6-
be 0

Nyberget Stichpro2020 3,66 0,10 0,81 0,02 0,01 – 0,98
be

Nyberget Stichpro2020 13,00 0,20 0,43 0,54 0,14 – 1,04
be

Nyberget Stichpro2020 16,15 0,37 4,56 0,46 0,00 – 5,32
be

KällbergetStichpro2020 1,86 0,01 0,23 0,02 0,00 – 0,26
be

KällbergetStichpro2020 0,64 0,01 0,06 0,02 0,00 – 0,08
be

KällbergetSplitter2020 1,10 0,01 0,07 0,01 0,00 – 0,10
probe

KällbergetSplitter2020 1,05 0,14 0,08 0,02 0,00 – 0,26
probe

KällbergetSplitter2020 0,75 0,01 0,04 0,01 0,00 – 0,07
probe

KvistaberStichpro2020 0,24 0,06 0,00 0,02 0,01 7,77 –
get be

KvistaberStichpro2020 11,25 0,00 0,13 8,33 0,76 – 3,81
get be

KvistaberStichpro2020 23,90 0,01 0,11 8,65 1,46 421,43 –
get be

KvistaberStichpro2020 27,10 0,03 1,99 0,04 0,01 – 2,32
get be

KvistaberStichpro2020 18,00 0,03 1,22 0,05 0,00 – 1,45
get be

KvistaberStichpro2020 3,88 0,30 0,52 0,03 0,00 – 0,91
get be

KvistaberStichpro2020 0,68 0,01 0,07 0,05 0,01 – 0,11
get be

KvistaberSplitter2020 0,13 0,00 0,03 0,02 0,01 – 0,04
get probe

Mine Stichpro2018 3,07 0,30 0,23 0,09 0,02 – 0,63
Tomtebo be

Mine Stichpro2018 14,50 0,39 1,75 0,29 0,04 – 2,45
Tomtebo be

Mine Stichpro2018 383,001,70 2,97 0,35 5,98 1,080,0-
Tomtebo be 3

Mine Stichpro2018 20,30 0,77 0,40 0,15 0,09 – 1,56
Tomtebo be

Mine Stichpro2018 121,000,07 0,16 20,10 10,80 1,295,4-
Tomtebo be 3

Mine Stichpro2018 30,00 2,45 1,00 0,14 0,12 – 4,15
Tomtebo be

Mine Stichpro2018 23,00 1,33 0,14 0,19 0,17 196,26 –
Tomtebo be

Mine Stichpro2018 77,70 0,13 0,16 10,70 5,27 704,04 –
Tomtebo be

Mine LovasStichpro2018 138,000,13 1,24 8,09 5,09 763,15 –
be

Mine LovasStichpro2018 63,90 0,13 0,72 25,20 0,65 – 11,70
be

Mine LovasStichpro2018 370,000,34 0,12 0,98 20,00 1,142,7-
be 7

Anmerkungen:
– Die Stichproben wurden aus den Minenhalden und die Splitterproben aus Ausbissen entnommen.
– Gesteinsstichproben haben naturgemäß selektiven Charakter und sind nicht unbedingt repräsentativ für die im Konzessionsgebiet vorliegende Mineralisierung.
– Bei der Berechnung der Metalläquivalentwerte wurden folgende Preise verwendet: 15,00 USD pro Unze Silber, 1.650 USD pro Unze Gold, 2,15 USD pro Pfund Kupfer, 0,85 USD pro Pfund Zn und 0,75 USD pro Pfund Pb. Bei der Berechnung des Metalläquivalents werden Gewinnungsraten von 100 % unterstellt.
– AgÄq = Ag g/t + (Au g/t × 110) + (Cu % × 98,286) + (Zn % × 38,857) + (Pb % × 34,286).
– CuÄq = Cu % + (Ag g/t × 0,0102) + (Au g/t × 1,1192) + (Zn % × 0.3953) + (Pb % × 0,3488).

Tabelle 2: Historische Bohrergebnisse aus der Zone Gårdsgruvans bei der Mine Tomtebo

Bohrloch Tiefe und Historische
Abschnitt Analyseergebnisse

BohrlocAzimutNeigunBohrlocvon (mbis (mAbschnAg Au Cu (%)Zn (%)Pb
h-Nr. g htyp ) ) itt (g/t) (g/t) (%
(m) )

TOMT44076 -70 Oberird66,50 88,00 21,50 na na 1,12 na na
03A isch

TOMT44076 -70 Oberird70,80 88,30 17,50 na na 0,30 na na
04 isch

TOMT44078 -70 Oberird78,50 80,00 1,50 na na 0,30 na na
05 isch

TOMT560158 -45 Oberird80,50 92,50 12,00 na na 1,00 na na
02 isch

102,50112,009,50 na na 0,30 na na
TOMT560338 -45 Oberird63,70 85,70 22,00 na na 2,57 na na
05 isch

89,50 96,80 7,30 na na 0,30 na na
TOMT570354 -60 Oberird34,00 44,00 10,00 na na 1,30 na na
01 isch

99,00 114,5015,50 na na 1,71 na na
118,00119,501,50 na na 0,30 na na
163,50171,007,50 na na 0,60 na na

Anmerkungen:
– Die wahren Mächtigkeiten der ausgewiesenen mineralisierten Abschnitte wurden nicht ermittelt.
– na = nicht analysiert.
– Diese Bohrergebnisse haben historischen Charakter. District hat weder eine unabhängige Prüfung der Probenahmen durchgeführt noch die Ergebnisse der historischen Explorationsarbeiten von unabhängiger Seite analysieren lassen, um die Ergebnisse zu verifizieren. District hält diese historischen Bohrergebnisse für relevant, da das Unternehmen diese Daten als Leitfaden für die Planung künftiger Explorationsprogramme verwenden wird. Das Unternehmen erachtet diese Daten für diese Zwecke auch als zuverlässig; die zukünftigen Explorationsarbeiten des Unternehmens werden jedoch die Verifizierung der Daten anhand von Bohrungen beinhalten..

Tabelle 3: Historische Bohrergebnisse aus Bereich 150 m südöstlich der Mine Tomtebo

Bohrloch Tiefe und Historische
Abschnitt Analyseergebnisse

BohrloAzimutNeigunBohrlocvon bis AbschnAg Au Cu (%)Zn (%)Pb
ch-Nr. g htyp (m) (m) itt (g/t) (g/t) (%
(m) )

TOMT560 -45 Oberird30,50 31,50 1,00 na na 0,30 na na
003 isch

49,00 50,00 1,00 na na 0,30 na na
50,00 52,30 2,30 na na 0,60 21,00 5,0
0

52,30 53,70 1,40 na na 1,00 na na
53,70 57,30 3,60 na na 0,30 na na
TOMT560 -45 Oberird70,00 73,00 3,00 na na 0,75 na na
004 isch

76,00 78,00 2,00 na na 0,30 na na
83,50 85,60 2,10 na na 0,30 na na

Anmerkungen:
– Die wahren Mächtigkeiten der ausgewiesenen mineralisierten Abschnitte wurden nicht ermittelt.
– na = nicht analysiert.
– Diese Bohrergebnisse haben historischen Charakter. District hat weder eine unabhängige Prüfung der Probenahmen durchgeführt noch die Ergebnisse der historischen Explorationsarbeiten von unabhängiger Seite analysieren lassen, um die Ergebnisse zu verifizieren. District hält diese historischen Bohrergebnisse für relevant, da das Unternehmen diese Daten als Leitfaden für die Planung künftiger Explorationsprogramme verwenden wird. Das Unternehmen erachtet diese Daten für diese Zwecke auch als zuverlässig; die zukünftigen Explorationsarbeiten des Unternehmens werden jedoch die Verifizierung der Daten anhand von Bohrungen beinhalten.

Referenzen

1 Die Gesteinsstichproben wurden von EMX Royalty Corp. im Jahr 2018 aus den Minenhalden der historischen Minen Tomtebo und Lövås entnommen. Die Gesteinsproben wurden zur Aufbereitung an die Einrichtung von ALS Geochemistry in Malå (Schweden) gesendet; die Probentrüben wurden anschließend zur Analyse an das Labor von ALS Geochemistry in Irland, ein akkreditiertes Mineralanalyselabor, überstellt. Die Proben wurden anhand einer induktiv gekoppelten Plasmamethode auf 41 Elemente (ME-ICP41) analysiert. Proben mit Werten über der Nachweisgrenze – Kupferwerte über 1 %, Zinkwerte über 1 %, Bleiwerte über 1 % und Silberwerte über 100 g/t – wurden erneut analysiert. Die Goldanalyse im Rahmen dieser Methode ist aufgrund des geringen eingesetzten Probengewichts (0,5 g) semiquantitativ. Zur Gewährleistung der Integrität des Analyseprozesses wurden zertifizierte Norm- und Leerproben in die Probencharge gegeben. Aus den groben Absonderungen und Trüben der ursprünglichen Proben wurden ausgewählte Proben für eine doppelte Analyse eingereicht. Bei den gemeldeten Ergebnissen wurden keine Probleme mit der Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle festgestellt.

2 AgÄq = Ag g/t + (Au g/t × 110) + (Cu % × 98,286) + (Zn % × 38,857) + (Pb % × 34,286). Bei der Berechnung des Metalläquivalentwertes wurden folgende Preise verwendet: 15,00 USD pro Unze Silber, 1.650 USD pro Unze Gold und 2,15 USD pro Pfund Kupfer. Bei der Berechnung des Metalläquivalents werden Gewinnungsraten von 100 % unterstellt.

3 CuÄq = Cu % + (Ag g/t × 0,0102) + (Au g/t × 1,1192) + (Zn % × 0.3953) + (Pb % × 0,3488). Bei der Berechnung des Metalläquivalentwertes wurden folgende Preise verwendet: 15,00 USD pro Unze Silber, 1.650 USD pro Unze Gold und 2,15 USD pro Pfund Kupfer. Bei der Berechnung des Metalläquivalents werden Gewinnungsraten von 100 % unterstellt.

Technische Informationen

Alle wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Garrett Ainsworth, PGeo, President und CEO des Unternehmens, erstellt oder von ihm genehmigt. Herr Ainsworth ist ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects.

Die Stich- und Splitterproben, über die in dieser Pressemeldung berichtet wird, wurden aus Minenhalden bzw. Ausbissen entnommen. Insgesamt 19 Gesteinsproben wurden zur Aufbereitung an die Einrichtung von ALS Geochemistry in Malå (Schweden) gesendet; die Probentrüben wurden anschließend zur Analyse an das Labor von ALS Geochemistry in Irland, ein akkreditiertes Mineralanalyselabor, überstellt. Die Proben wurden anhand einer induktiv gekoppelten Plasmamethode auf 41 Elemente (ME-ICP41) analysiert. Proben mit Werten über der Nachweisgrenze – Kupferwerte über 1 %, Zinkwerte über 1 %, Bleiwerte über 1 % und Silberwerte über 100 g/t – wurden erneut anhand des ME-OG62-Analysepakets (ICP-AES-Verfahren für hochgradiges Material) analysiert. Die Goldanalyse im Rahmen dieser Methode ist aufgrund des geringen eingesetzten Probengewichts (0,5 g) semiquantitativ. Zur Gewährleistung der Integrität des Analyseprozesses wurden zertifizierte Norm- und Leerproben in die Probencharge gegeben. Aus den groben Absonderungen und Trüben der ursprünglichen Proben wurden ausgewählte Proben für eine doppelte Analyse eingereicht. Bei den gemeldeten Ergebnissen wurden keine Probleme mit der Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle festgestellt.

Herr Ainsworth hat keine der Informationen bezüglich der hier erwähnten Konzessionsgebiete oder Projekte, mit Ausnahme des Konzessionsgebiets Tomtebo, überprüft. Die Mineralisierung auf allen anderen hier erwähnten Projekten weist nicht unbedingt auf eine Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet Tomtebo hin.

Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Daten in Bezug auf die Bohrergebnisse sind historischer Natur. District hat weder eine unabhängige Untersuchung der Probenahmen durchgeführt, noch die Ergebnisse der historischen Explorationsarbeiten unabhängig analysiert, um die Ergebnisse zu verifizieren. District erachtet diese historischen Bohrergebnisse als relevant, da das Unternehmen diese Daten als Leitfaden für die Planung zukünftiger Explorationsprogramme verwenden wird. Die zukünftigen Explorationsarbeiten des Unternehmens werden die Verifizierung der Daten durch Bohrungen beinhalten.

Über District Metals Corp.

District Metals Corp. wird von Branchenexperten geleitet, die eine Erfolgsbilanz in der Bergbauindustrie vorweisen können. Die Aufgabe des Unternehmens besteht darin, durch einen disziplinierten, wissenschaftsbasierten Ansatz vielversprechende Mineralkonzessionsgebiete zu suchen, zu erkunden und zu erschließen, um einen Aktionärswert und Vorteile für andere Interessensvertreter zu schaffen.

Das Konzessionsgebiet Tomtebo, das sich in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium befindet, liegt im Bergbaugebiet Bergslagen im Süden von Schweden und steht im Mittelpunkt der Arbeiten des Unternehmens. Tomtebo umfasst 5.144 Hektar und befindet sich zwischen der historischen Mine Falun und der Mine Garpenberg von Boliden, die 25 Kilometer weiter nordwestlich bzw. südöstlich liegen. Zwei historische Minen und zahlreiche Vorkommen mit mehreren Metallen befinden sich im Konzessionsgebiet Tomtebo entlang eines etwa 17 Kilometer langen Abschnitts, der eine ähnliche Geologie, Struktur, Alteration und VMS/SedEx-artige Mineralisierung aufweist wie andere bedeutsame Minen innerhalb dieser Region. Die Mineralisierung, die in der Tiefe und entlang des Streichens bei den historischen Minen im Konzessionsgebiet Tomtebo offen ist, wurde nicht weiterverfolgt und im Konzessionsgebiet wurden noch nie moderne systematische Explorationen durchgeführt.

Für das Board of Directors
Garrett Ainsworth
President und Chief Executive Officer

+1 (604) 288-4430

District Metals Corp.
918-1030 West Georgia Street, Vancouver, BC, V6E 2Y3
Telefon: 604-628-2669

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten Richtlinien der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze betrachtet werden können. In einigen Fällen, aber nicht unbedingt in allen Fällen, können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen identifiziert werden, wie z.B. plant, zielt ab, erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, es besteht eine Gelegenheit, ist positioniert, schätzt, beabsichtigt, geht davon aus, nimmt an oder nimmt nicht an oder glaubt bzw. Variationen solcher Wörter und Ausdrücken oder anhand von Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse getroffen eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden, dürften oder werden und andere ähnliche Ausdrücke. Darüber hinaus sind Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich voraussichtlicher Ergebnisse zukünftiger Explorationen und der Ergebnisse zusätzlicher Erschließungsarbeiten.

Diese Aussagen und andere zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Annahmen und Schätzungen, die das Unternehmen unter den gegebenen Umständen für angemessen und vernünftig hält, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Annahmen hinsichtlich der Zuverlässigkeit historischer Daten und der Genauigkeit der öffentlich berichteten Informationen bezüglich vergangener und historischer Minen im Bergbaugebiet Bergslagen sowie der Fähigkeit des Unternehmens, ausreichend Kapital zur Finanzierung geplanter Explorationsaktivitäten aufzubringen, die Unternehmenskapazität aufrechtzuerhalten und die Anforderungen an die Explorationsausgaben, die in der endgültigen Kaufvereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Verkäufer des Konzessionsgebiets Tomtebo (die endgültige Kaufvereinbarung) festgelegt sind, bis zu den darin festgelegten Zeitpunkten zu erfüllen (andernfalls verwirkt das Unternehmen das Konzessionsgebiet Tomtebo ohne jegliche Rückzahlung an das Unternehmen); und der Stabilität auf den Finanz- und Kapitalmärkten.

Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als korrekt und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen ausgedrückten Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind u.a.: das Risiko, dass historische Daten bezüglich des Konzessionsgebiets Tomtebo unzuverlässig sind; das Risiko, dass sich Informationen bezüglich der Produktion und Mineralisierung in aktuellen und historischen Minen im Bergbaugebiet Bergslagen als ungenau erweisen; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, ausreichend Kapital zur Finanzierung der geplanten Exploration zu beschaffen (einschließlich der gemäß der endgültigen Kaufvereinbarung vorgeschriebenen Explorationsausgaben; andernfalls verfällt das Konzessionsgebiet Tomtebo ohne jegliche Rückzahlung des Kaufpreises); zukünftige Metallpreise, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage sowie andere Explorations- oder sonstige Risiken, die hier und regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, einschließlich jener, die unter der Überschrift Risks and Uncertainties in der MD&A des Unternehmens für das am 30. Juni 2019 endende Geschäftsjahr beschrieben sind. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, außer in Übereinstimmung mit geltendem Recht. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

District Metals Corp.
Maria Wells
907 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

District Metals Corp.
Maria Wells
907 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.