MAG Silver berichtet Finanzergebnisse des dritten Quartals

MAG Silver berichtet Finanzergebnisse des dritten Quartals

Vancouver, B.C. MAG Silver Corp. (TSX und NYSE AMERICAN: MAG) (MAG oder das Unternehmen – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298243) gibt die ungeprüften Finanzergebnisse des Unternehmens für die drei und neun Monate mit Ende 30. September 2018 bekannt. Für nähere Angaben zum ungeprüften konsolidierten Konzernabschluss und dem Bericht der Geschäftsleitung zur Geschäfts- und Finanzlage für das Quartal mit Ende 30. September 2018 siehe die Veröffentlichungen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) oder auf EDGAR (www.sec.gov).

Alle Beträge in tausend US-Dollar (US$) falls nicht anders angegeben.

WICHTIGSTE ERGEBNISSE – 30. SEPTEMBER 2018

– Untertägige Entwicklungsarbeiten in den neun Monaten mit Ende 30. September 2018 umfassten insgesamt 5.159 m an Vortriebsarbeiten und machten 32 % der bis dato auf dem Projekt Juanicipio durchgeführten Vortriebsarbeiten aus.
– Bis dato wurden jetzt auf Juanicipio insgesamt 16 km (10 Meilen) an untertägigen Entwicklungsarbeiten durchgeführt.
– Das Unternehmen gab Minera Juanicipio einen Vorschuss in Höhe von US$8.470, was ihrem 44 %-Anteil an einer Aufforderung zur Kapitalerhöhung in Höhe von US$19.250 entspricht, um die laufenden Entwicklungs- und Explorationsaufwendungen auf der Liegenschaft zu finanzieren.
– Die aktuelle Entwicklung konzentriert sich auf:
– Den Vortrieb von drei internen spiralförmigen Rampen in der Tiefe im Liegenden, um Zugang zur vollen Streichlänge des Erzgangsystems Valdecanas zu erhalten;
– Das Auffahren und die Konstruktion der untertägigen Kammer für die Brechanlage.
– Vortrieb der Rampe für das Fördersystem zum geplanten Mühlenstandort (der Einschnitt für das Ausgangsportal des untertägigen Fördersystems macht gute Fortschritte und ungefähr 450 m der untertägigen Rampe für das Fördersystem wurden ebenfalls fertiggestellt);
– Integration zusätzlicher Belüftungsanlagen und anderer zugehöriger untertägiger Infrastruktur; und
– Weitere Konstruktionsarbeiten an übertägigen Infrastruktureinrichtungen.
– Fortsetzung der Detailkonstruktion am internen Schacht und anderer Mineninfrastruktur. Ferner ist die Vorbereitung des Mühlenstandortes im Gange.
– Zurzeit prüfen die Joint-Venture-Partner ein EPMC-Abkommen (Engineering, Procurement and Construction Management, Abkommen zur Leitung der technischen Planung, Beschaffung und Konstruktion) für den Bau der Aufbereitungsanlage und der zugehörigen übertägigen Infrastruktur sowie ein Betreiberserviceabkommen, das nach Erreichen der kommerziellen Produktion in Kraft treten wird.
– Fresnillo wiederholte vor Kurzem, dass der Produktionsbeginn bis Mitte 2020 erfolgt und führt Gespräche mit Zulieferern, um Geräte mit langen Lieferzeiten zu bestellen.

– Die Explorationsbohrungen wurden im Quartal fortgesetzt und ungefähr 48 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 46.060 m wurden bis dato niedergebracht. Die Analyseergebnisse stehen noch aus:
– Das Programm wurde zur Umwandlung der geschlussfolgerten Ressourcen in der Deep Zone zu angezeigten Ressourcen konzipiert und um die Deep Zone lateral und in der Tiefe weiter zu verfolgen;
– Das Programm wurde konzipiert, um andere vorrangige Bohrziele innerhalb der Liegenschaft Juanicipio und am westlichen Ausläufer des Erzganges Juanicipio weiterzuverfolgen.
– MAG ist mit einem Bestand an Barmitteln und Barmitteläquivalenten in Höhe von US$141.776 zum 30. September 2018 ausreichend finanziert.

Eine Fotogalerie über den aktuellen Fortschritt der Entwicklungsarbeiten auf Juanicipio finden Sie unter:
www.magsilver.com/s/PhotoGallery.asp

George Paspalas, President und CEO, sagte: Wir sind weiterhin erfreut, die stetigen Fortschritte des Projekts Juanicipio zu beobachten. Ich ermutige unsere Aktionäre, unsere Webseite mit den Fotos der laufenden Entwicklungsarbeiten anzusehen. Das laufende Bohrprogramm zur genaueren Untersuchung der Valdecanas Deep Zone wurde jetzt abgeschlossen und wir beginnen jetzt, uns durch die Ergebnisse zu arbeiten. Wie bisher konzentriert sich das Joint Venture auf die Erkundung des Restes der Liegenschaft, wo wir auf vielen sehr aussichtsreichen Zielen noch bohren müssen. Es lohnt sich daran zu erinnern, dass das Joint Venture bisher nur in einem sehr kleinen Bereich der Liegenschaft gearbeitet hat.

Aktueller Stand des Projekts Juanicipio

Minera Juanicipio hat für die drei und neun Monate mit Ende 30. September 2018 Gesamtaufwendungen auf dem Projekt Juanicipio in Höhe von ungefähr US$121.301 bzw. US$29.795 direkt übernommen und kapitalisiert (30. September 2017: US$6.962 bzw. US$24.540).

Die untertägige Erschließung und andere Entwicklungsarbeiten werden fortgesetzt, wobei folgende Schwerpunkte gelegt werden: Entwicklung von drei internen spiralförmigen Rampen in der Tiefe im Liegenden, um Zugang zum Erzgangsystem Valdecanas über die gesamte Streichlänge zu haben; das Auffahren und die Konstruktion der untertägigen Kammer für die Brechanlage; Vortrieb der Rampe für das Fördersystem zum geplanten Mühlenstandort (der Einschnitt für das Ausgangsportal des untertägigen Fördersystems ist bereits weit fortgeschritten), Integration zusätzlicher Belüftungsanlagen und anderer zugehöriger untertägiger Infrastruktur sowie die Fortsetzung der Bauarbeiten an den übertägigen Infrastruktureinrichtungen. Ferner wurden laut dem Betreiber Fresnillo Gespräche mit Zulieferern von Geräten mit langen Lieferzeiten und mit Bauunternehmern begonnen.

Ferner überprüfen die Partner der Minera Juanicipio einen Entwurf des EPMC-Abkommens (Engineering, Procurement and Construction Management, Vertrag zur Leitung der technischen Planung, Beschaffung und Konstruktion) das die spezifischen Konditionen definiert, mit denen Fresnillo die Konstruktion der Aufbereitungsanlage und der zugehörigen übertägigen Infrastruktur betreuen wird. Ein Betreiberserviceabkommen, das nach Erreichen der kommerziellen Produktion in Kraft tritt, wird ebenfalls zurzeit von den Partnern überprüft.

Die Bohrungen in der Deep Zone wurden im Rahmen des Explorationsprogramms 2017 fortgesetzt und die Deep Zone bleibt weiterhin zur Tiefe und lateral über ihre gesamte Streichlänge in beide Richtungen zu den Grenzen des Joint Ventures offen. Die laufenden Bohrungen wurden mit der Absicht konzipiert, die in der PEA 2017 (wirtschaftliche Erstbewertung, Preliminary Economic Assessment) enthaltenen geschlussfolgerten Ressourcen in angezeigte Ressourcen umzuwandeln sowie die Deep Zone lateral und zur Tiefe weiterzuverfolgen.

Im Quartal mit Ende 30. September begannen ebenfalls die Bohrarbeiten am westlichen Ausläufer des Erzganges Juanicipio als Teil des Explorationsprogramms, das weitere vorrangige Bohrziele innerhalb der Liegenschaft Juanicipio überprüft.

Im Rahmen des aktuellen Bohrprogramms sind jetzt Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ungefähr 46.060 m niedergebracht worden. Alle Analyseergebnisse stehen noch aus.

FINANZERGEBNISSE – DREI UND NEUN MONATE MIT ENDE 30. SEPTEMBER 2018

Zum 30. September 2018 verfügte das Unternehmen über Betriebskapital in Höhe von US$141.865 (30. September 2017: US$124.883) einschließlich flüssiger und gleichwertiger Mittel in Höhe von US$141.776 (30. September 2017: US$121.638). Das Unternehmen hat keine Schulden und glaubt, dass es über ausreichendes Betriebskapital verfügt, um alle seine Liegenschaften und zurzeit geplanten Programme über das nächste Jahr hinaus beizubehalten. Das Unternehmen leistet entsprechend den Abrufen des Betreibers Fresnillo Barvorschüsse aus den genehmigten Joint-Venture-Budgets an Minera Juanicipio. In den drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2018 finanzierte das Unternehmen Barvorschüsse für Minera Juanicipio, die sich zusammen mit den eigenen Aufwendungen von MAG für Juanicipio auf insgesamt US$8.542 bzw. US$14.387 beliefen (30. September 2017: US$1.690 bzw. US$12.534).

Der Nettogewinn des Unternehmens in den drei Monaten mit Ende 30. September 2018 belief sich auf US$597 (30. September 2017: US$786 Nettoverlust) bzw. US$0,01/Aktie (30. September 2017: US$(0,01)/Aktie). Der Nettoverlust des Unternehmens in den neun Monaten mit Ende 30. September 2018 belief sich auf US$1.973 (30. September 2017: US$2.420) bzw. US$(0,02)/Aktie (30. September 2017: US$(0,03)/Aktie). Der Nettogewinn in den drei Monaten mit Ende 30. September 2018 beruht in erster Linie auf einer signifikanten latenten Steuerforderung von US$878 (30. September 2017: 0). Die latente Steuerforderung bezieht sich auf die Auswirkung des Wechselkurses auf mexikanische Steuersätze (Ergebnis eines stärkeren mexikanischen Pesos gegenüber dem US-Dollar in Quartal). Die latente Steuerforderung ist ein nicht zahlungswirksamer Posten und wird erst dann realisiert, wenn die Explorationsliegenschaften des Unternehmens entwickelt wurden und in Produktion sind.

Qualifizierte Person – sofern es hier nicht ausdrücklich erwähnt wird, basieren alle wissenschaftlichen oder technischen Informationen in dieser Pressemitteilung einschließlich der Analysenergebnisse und Vorratsschätzungen, falls zutreffend, auf Informationen, die unter Aufsicht von Dr. Peter Megaw, PH.D., C.P.G., zusammengestellt oder von ihm genehmigt wurden. Er ist ein zertifizierter qualifizierter Geologe, der gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects (National Instrument 43-101 oder NI 43-101) eine qualifizierte Person ist. Dr. Megaw ist nicht unabhängig, da er ein Officer und ein bezahlter Berater des Unternehmens ist.

Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com)
MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Exploration und Weiterentwicklung hochgradiger regionaler Projekte mit überwiegendem Silberanteil in Nord- und Südamerika ein erstklassiges Silberabbauunternehmen zu werden. Unser bedeutsamstes Aktivum ist das Konzessionsgebiet Juanicipio (44 Prozent), das im Rahmen einer Partnerschaft mit Fresnillo PLC (56 Prozent) erschlossen wird und sich im mexikanischen Silbergebiet Fresnillo, dem weltweit führenden Silberabbaugebiet, befindet. Wir erschließen zurzeit die Untertageinfrastruktur im Konzessionsgebiet und bedienen uns dabei des Know-hows unseres Joint-Venture-Partners Fresnillo PLC, um einen Abbaubetrieb mit erwarteten 4.000 Tonnen pro Tag zu unterstützen. Wir führen auch ein erweitertes Explorationsprogramm durch, um andere äußerst vielversprechende Ziele im Konzessionsgebiet zu untersuchen. Außerdem werden wir weiterhin daran arbeiten, im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Cinco de Mayo in Mexiko wieder einen Oberflächenzugang zu erlangen, während wir nach weiteren hochgradigen regionalen Möglichkeiten suchen.

Im Namen des Board von MAG SILVER CORP.

„Larry Taddei“
Chief Financial Officer

Für weitere Informationen über MAG Silver Corp. kontaktieren Sie bitte.
Michael J. Curlook, VP Investor Relations and Communications
Webseite: www.magsilver.com
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
Tel: (604) 630-1399
Gebührenfrei: (866) 630-1399
Fax: (604) 681-0894

In Europa
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE MKT haben die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser von der Geschäftsleitung verfassten Pressemitteilung geprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze gelten. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem Aussagen zur künftigen Mineralgewinnung, zu potenziellen Vorräten, den Explorationsbohrungen; den Abbauaktivitäten und anderen zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer durch Worte gekennzeichnet wie versuchen, veranschlagen, planen, weiterhin, schätzen, erwarten, können, werden, beabsichtigen, vorhersagen, potenziell, abzielen, die Absicht haben, könnte, dürfte, sollte, glauben und ähnliche Ausdrücke. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich davon unterscheiden, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Obwohl MAG der Ansicht ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf begründeten Annahmen basieren, stellen diese Aussagen keine Garantie für die künftige Performance dar, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, umfassen unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Änderungen bei der Leistung der Mineralgewinnung, Abbau- und Explorationserfolge, die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln, unterschiedliche Ergebnisse und Empfehlungen in der Machbarkeitsstudie, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, politische Risiken, Währungsrisiken und Kosteninflation. Ferner unterliegen die zukunftsgerichteten Aussagen verschiedenen Risiken wie dem Risiko, dass Daten unvollständig sind und dass erhebliche Zusatzarbeiten erforderlich sind, um die PEA durchzuführen, unter anderem für Bohrungen, Engineering und sozioökonomische Untersuchungen und Investitionen. Wir verweisen die Leser auf die Veröffentlichungen des Unternehmens bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden, in denen diese und andere Risikofaktoren offengelegt werden. Es besteht keine Gewissheit, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreffen werden; daher sollten sich die Anleger nicht über Gebühr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte finanzielle Leistungsindikatoren, einschließlich sämtlicher Kosten für Nachhaltigkeit (AISC), Cash-Kosten und Gesamt-Cash-Kosten, die nach IFRS keine anerkannten Kennzahlen darstellen. Diese Daten sind möglicherweise nicht mit den Daten anderer Silberproduzenten vergleichbar. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese allgemein akzeptierten Branchenkennzahlen realistische Indikatoren für die Betriebsleistung darstellen und nützlich sind, um Vergleiche zwischen den Zeiträumen zu ermöglichen. Nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsindikatoren sollten zusammen mit anderen nach IFRS erstellten Daten berücksichtigt werden. Diese Pressemitteilung enthält nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsdaten für ein in der Entwicklung befindliches Projekt, das Informationen enthält, die im Laufe der Zeit variieren, wenn das Projekt erschlossen und abgebaut wird. Es ist daher nicht praktikabel, diese zukunftsweisenden nicht-GAAP-finanziellen Leistungsindikatoren in Einklang zu bringen.

Vorsorglicher Hinweis an Investoren bezüglich Schätzungen von angezeigten Ressourcen

Diese Pressemitteilung beinhaltet den Begriff geschlussfolgerte Ressourcen. MAG weist Investoren darauf hin, dass die U.S. Securities and Exchange Commission diesen Begriff nicht anerkennt, obgleich er von den kanadischen Aufsichtsbehörden (gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects) anerkannt und verlangt wird. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorie, oder Teile davon, jemals zu Vorräten gemacht werden.

Vorsorglicher Hinweis an Investoren bezüglich Schätzungen von abgeleiteten Ressourcen

Diese Pressemitteilung beinhaltet den Begriff geschlussfolgerte Ressourcen. MAG weist Investoren darauf hin, dass die U.S. Securities and Exchange Commission diesen Begriff nicht anerkennt, obgleich er von den kanadischen Aufsichtsbehörden (gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects) anerkannt und verlangt wird. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorie, oder Teile davon, jemals zu Vorräten gemacht werden. Zudem bergen geschlussfolgerte Ressourcen zahlreiche Ungewissheiten hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit in sich. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie eingestuft werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen einer geschlussfolgerten Mineralressource nicht die Grundlage für eine Machbarkeits- oder vorläufigen Machbarkeitsstudie oder für wirtschaftliche Studien dar, ausgenommen für eine vorläufige Bewertung (Preliminary Assessment) gemäß dem kanadischen National Instrument 43-101. Investoren dürfen nicht annehmen, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder Teile davon, existieren oder dass diese wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.

Hinweis:

Den Anlegern wird dringend empfohlen, die in MAGs Jahres- und Quartalsberichten und anderen eingereichten Dokumenten veröffentlichten Informationen zu konsultieren, welche im Internet auf www.sedar.com und www.sec.gov/edgar/searchedgar/companysearch.html nachzulesen sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MAG Silver Corp.
Jochen Staiger
Suite 770, 800 West Pender
V6C 2V6 Vancouver
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

MAG Silver Corp.
Jochen Staiger
Suite 770, 800 West Pender
V6C 2V6 Vancouver

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.