Noch bis zum 30. März 2020 für den DGAO-Förderpreis 2020 bewerben!

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. vergibt zum fünften Mal den beliebten DGAO-Wissenschaftspreis für Projekte auf dem Gebiet der Aligner Orthodontie.

BildBis zum 30. März 2020 haben Einzelpersonen und Forschergruppen die Möglichkeit, sich um den mit 30.000 Euro dotierten DGAO-Förderpreis zu bewerben. Prämiert werden bisher nicht veröffentlichte wissenschaftliche Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Aligner Orthodontie.

Der DGAO-Förderpreis erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit. Dies zeigte sich nicht zuletzt an den zahlreichen Einsendungen in den letzten Jahren. Der Vorstand hat daher mit Beschluss vom 24. November 2019 das Preisgeldes auf 30.000 Euro angehoben.

2018 ging der mit 15.000 EUR dotierte 1. Preis an die Projektgruppe um Frau Ass. Prof. Dr. Margit Pichelmayer Leiterin der Kieferorthopädie der Zahnklinik Graz und Ass.-Prof. Dr. Thomas Grießer, Leiter des Christian Doppler Labors für funktionelle Druckertinten auf Polymerbasis der Montanuniversität Leoben sowie deren Mitarbeitern mit ihrem Studienansatz zum Thema „Evaluierung von biokompatiblen photoreaktiven Monomeren für den 3D-Druck von kieferorthopädischen Zahnschienen“. Über 7.500 EUR konnten sich Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatky und Dr. Fayez Elkholy für ihren Beitrag „Influence of different attachment geometries on the mechanical load exerted by PET-G aligners during derotation of lower canine“ als zweite Preisträger freuen. Und der dritte Preis über 5.000 EUR erhielt das Team DDr. Michael Nemec von der Universität Wien und seinen Mitstreitern für ihre Arbeit „External apical root resorption during orthodonti treatment with Invisalign® and multibracket therapy“.

Der Förderpreis wird alle zwei Jahre von der Deutschen Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO) anlässlich des wissenschaftlichen Kongresses für Aligner Orthodontie verliehen. Das nächste Mal wird dies auf dem 6. Wissenschaftlichen Kongress für Aligner Orthodontie vom 19. bis 21. November 2020 in Köln erfolgen.

Das Preiskomitee besteht aus drei externen, akademisch erfahrenen Fachzahnärzten für Kieferorthopädie, die unanfechtbar nach bestem Wissen und Gewissen entscheiden.

Interessierte bewerben sich bis zum 30. März 2020 (Poststempel) bei der Geschäftsstelle der DGAO e.V., Lindenspürstraße 29c, 70176 Stuttgart.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Internetseite www.dgao.com/foerderpreis.html.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DGAO e.V.
Herr Boris Sonnenberg
Lindenspürstraße 29c
70176 Stuttgart
Deutschland

fon ..: +49 (0) 711 27395591
web ..: http://www.dgao.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie e.V. (DGAO) wurde im November 2007 gegründet und hat ihren Sitz in Stuttgart. Ihr primäres Ziel ist es, durch Wissenschaft, Lehre, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit unabhängig die Vorteile der immer populärer werdenden metallfreien Kieferorthopädie aufzuzeigen und bekannter zu machen.

Den Vorstand der DGAO bilden Prof. em. Dr. Rainer-Reginald Miethke (Präsident), Dr. Boris Sonnenberg (Vizepräsident), Dr. Jörg Schwarze (Generalsekretär), Univ.-Prof. Dr. Dr. Heinrich Wehrbein, Dr. Thomas Drechsler, Dr. Julia Haubrich und Dr. Werner Schupp.

Weitere Informationen unter www.dgao.com

Pressekontakt:

DGAO e.V.
Herr Thomas Drechsler
Wilhelmstrasse 40
65183 Wiesbaden

fon ..: +49(0)611-39666
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.