Amatheon Agri erhält behördliche Genehmigung für den Anbau von medizinischem Cannabis in Simbabwe

– Das Ministerium für Gesundheit in Simbabwe hat Amatheon Agri die Lizenz zur Produktion von Cannabis für medizinische und wissenschaftliche Zwecke erteilt
– Die detaillierte Planungsphase für die Produktion und den Aufbau eines Sortiments von Cannabidiol (CBD)-Produkten ist gestartet
– Der Umsatz der weltweiten medizinischen Cannabisindustrie wurde für das Jahr 2020 auf etwa 21 Milliarden US-Dollar geschätzt und als Folge der Legalisierung von medizinischem Cannabis in einer zunehmenden Anzahl von Ländern weltweit werden sehr hohe jährliche Wachstumsraten in den nächsten fünf Jahren prognostiziert
– Die Tochtergesellschaft von Amatheon Agri in Simbabwe wurde 2014 gegründet und strebt mit diesem Projekt einen First-Mover-Vorteil an, da sich das Land nach langer Isolation wieder öffnet und mit den Weltmärkten verbindet
– Dieses neue Geschäftsfeld unterstützt die strategische Expansion von Amatheon Agri in lukrative Exportmärkte und die Diversifizierung des Angebots, um zusätzliche Deckungsbeiträge zu erzielen

Amatheon Agri Holding N.V. (das „Unternehmen“), der an der Euronext notierte Agrar- und Landwirtschaftskonzern (ISIN NL0010273694, Symbol MLAAH), gibt heute bekannt, dass seine Tochtergesellschaft Amatheon Agri Zimbabwe (PVT) Ltd. eine Lizenz zur Produktion von medizinischem Cannabis in Simbabwe erhalten hat. Dies ist der erste und wichtige regulatorische Schritt, der es dem Unternehmen ermöglicht, in eine detaillierte Planungsphase einzutreten. Standortanalyse, Auswahl von Sorten und die für die Produktion erforderlichen Zertifizierungen können nun initiiert werden. Mit dieser im Anbau stark regulierten jedoch sehr wertvollen Nutzpflanze erweitert Amatheon Agri sein Exportportfolio. Neben den Superfoods für gesunde Ernährung wird nun ein weiteres Segment im lukrativen Markt für Gesundheitsprodukte abgedeckt.

Weltweiter Boom von medizinischem Cannabis
Die Legalisierung von medizinischem Cannabis gewinnt weltweit weiter an Fahrt. Nordamerika ist nach wie vor der größte Markt, wobei die erwarteten Fortschritte bei der Legalisierung sowohl für medizinische als auch für Freizeitzwecke das künftige Wachstum vorantreiben werden. Das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen BDSA schätzte für das Jahr 2020 eine globale Marktgröße von 21,3 Mrd. USD, mit einem erwarteten globalen Umsatz von 55,9 Mrd. USD im Jahr 2026. Dies würde ein durchschnittliches jährliches Marktwachstum von mehr als 17 % (CAGR) bedeuten.

Unter Patienten und medizinischem Fachpersonal wächst das Bewusstsein für die Vorteile von medizinischem Cannabis bei einer Vielzahl von Beschwerden. Neben der medizinischen Verwendung gehören zu den aktuellen Trends die Herstellung essbarer Produkte mit Cannabis, verbunden mit einer zunehmenden Verwendung als funktionelles Lebensmittel mit gesundheitlichen Vorteilen sowie die Verwendung in der Kosmetikindustrie.

Lukrativer Zukunftsmarkt
Die heutige Ankündigung markiert den Beginn der zweiten Projektphase, der Detailplanungsphase. In den kommenden Monaten wird das Projekt realisiert werden. Die Lizenz wurde für fünf Jahre mit einer Option zur Verlängerung vergeben. Das gesamte Projekt unterliegt strengen Kontrollen und Compliance-Vorschriften.
„Diese Genehmigung legt den Grundstein für den Einstieg von Amatheon Agri in eine äußerst lukrative Zukunftsbranche“, sagt der Gründer und CEO der Amatheon Agri Holding N.V., Carl Heinrich Bruhn. „Mit der Lizenz in der Hand können wir nun mit der Planung eines skalierbaren Projekts beginnen, das unser Wachstum in diesem spezialisierten Markt maßgeblich vorantreiben wird“, so Bruhn.

Einmalige Chance in Simbabwe
Amatheon Agri gründete seine Tochtergesellschaft in Simbabwe im Jahr 2014 und ist seitdem in verschiedenen Joint Ventures in dem Land tätig. „Trotz seiner wirtschaftlichen Herausforderungen glauben wir fest an die Zukunft Simbabwes und es bleibt eine Priorität in unserer strategischen Ausrichtung“, sagt Bruhn. „Die idealen klimatischen Bedingungen, der hervorragende Boden, die reichhaltige Wasserversorgung, die langen Sonnenstunden und hervorragend ausgebildete Arbeitskräfte machen das Land zu einem idealen Standort für unsere neuen Investitionen“, führt er aus.

Während seines kürzlich stattgefundenen Besuchs in Simbabwe traf Bruhn mit dem Vizepräsidenten und Gesundheitsminister Dr. Constantino Chiwenga zusammen, der seine Wertschätzung für die neue Investitionsinitiative von Amatheon Agri im Land betonte.

Gewürze: Margenstarke Produkte als Wachstumsmotor
Hauptfokus von Amatheon Agri liegt weiterhin im Ausbau des Geschäfts von Produkten mit starken Margen, vor allem im Exportmarkt. Im Einklang mit dieser Strategie konzentriert sich das Unternehmen nun auf den großflächigen Anbau von Gewürzen, insbesondere Birds Eye Chilis und Cayennepfeffer. Der Anbau dieser Produkte hat bereits begonnen, wobei gleichzeitig Versuche für Koriander, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma und Kreuzkümmel durchgeführt werden. Das etablierte Exportportfolio des Unternehmens an Superfoods wie Quinoa, Chia und Moringa bleibt davon unberührt.

Das Kernkonzept, den direkten kommerziellen Anbau mit der Produktion durch benachbarte Kleinbauern (Outgrowers) zu kombinieren, bleibt zentral für die Wachstumsstrategie von Amatheon Agri. Wie kürzlich bekannt gegeben, baut das Unternehmen Chilis auf seinen eigenen Farmen an und stellt darüber hinaus Saatgut für ein Netzwerk von rund 4.000 Kleinbauern zur Verfügung. Amatheon garantiert die Abnahme durch einen Vertragsanbau, bei dem die Bauern einen festen, an den
US-Dollar gekoppelten Abnahmepreis erhalten und vermarktet die Produkte dann regional und international. Dieser Ansatz bietet gleichermaßen Planungssicherheit für den Landwirt und das Unternehmen.

Der Vorstand
Berlin, Deutschland, 14. Juni 2021

*
*-*
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens: amatheon-agri.com

Kontakt:
Laura Schenck
Amatheon Agri Holding N.V.
Friedrichstrasse 95, 10117 Berlin, Germany
Tel: +49 30 53 000 90 121
Fax: +49 30 53 000 90 20
email: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über Amatheon Agri Holding N.V.:

Amatheon Agri ist ein europäisches Agrar- und Lebensmittelunternehmen mit Sitz in Berlin, Produktionsstandorten in Subsahara-Afrika und Kooperationen mit lokalen Kleinbauern. Seit der Gründung durch Herrn Carl Heinrich Bruhn im Jahr 2011 hat Amatheon Agri nachhaltige landwirtschaftliche Wertschöpfungsketten vom Anbau bis zu produktspezifischen Verarbeitungs- und Handelsprozessen in Sambia, Uganda und Simbabwe aufgebaut. Mit einer Kombination aus internationalem Vertriebsnetz, eingebundenem lokalen Know-how sowie einer nachhaltigen Zukunftsvision konnte sich Amatheon Agri als strategisch ausgerichteter Global Player im afrikanischen Agrarsektor etablieren.

Im Jahr 2020 führte Amatheon Agri außerdem seine neue Marke für 100 % natürliche, fair und nachhaltig angebaute Lebensmittel aus Sambia, Uganda und Simbabwe ein: ZUVA Foods (zuva.de)
www.instagram.com/zuvafoods/
www.facebook.com/zuvafoods
www.zuva.de

Die Aktien von Amatheon Agri notieren an der Börse Euronext Paris (ISIN NL0010273694, Symbol MLAAH) und an der Lang & Schwarz Exchange in Deutschland (Symbol/WKN A1J4XD).
Die Wandelanleihen von Amatheon Agri sind an der Frankfurter Börse unter der ISIN DE000A286BY3 und dem Symbol/WKN A286BY notiert.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Amatheon Agri Holding N.V.
Max Sturm
Friedrichstraße 95
10117 Berlin
Deutschland

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Amatheon Agri Holding N.V.
Max Sturm
Friedrichstraße 95
10117 Berlin

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.