Libero erweitert Entdeckung bei Big Red und durchteuft ab Oberflächenniveau 120 Meter mit 0,41 % Kupferäquivalent, einschließlich 12 Meter mit 1,18 % Kupferäquivalent

Vancouver, British Columbia, 19. Januar 2021 – Libero Copper & Gold Corporation (TSXV: LBC, OTCQB: LBCMF, DE: 29H) freut sich, die letzten Probenresultate aus den ersten Bohrungen im Bereich der neuen Porphyr-Kupfer-Entdeckung Terry im Projekt Big Red bekannt zu geben. Das Projekt liegt in der Region Golden Triangle in British Columbia.

Wichtige Eckdaten

– 120 m breiter Abschnitt mit 0,41 % Kupferäquivalent (0,34 % Cu, 2,47 g/t Ag, 0,06 g/t Au), darin enthalten 70 m mit 0,49 % Kupferäquivalent (0,41 % Cu, 2,93 g/t Ag, 0,07 g/t Au) ab Oberflächenniveau.

– 12 m mit 1,18 % (1,02 % Cu, 7,23 g/t Ag, 0,11 g/t Au) sowie 13 m mit 0,81 % (0,71 % Cu, 4,32 g/t Ag, 0,08 g/t Au).

– Oberflächliche Porphyr-Kupfer-Entdeckung in Neuland, in nur 8 km Entfernung von Straßenanbindung. Alle Löcher sind von der Oberfläche ausgehend bis zum Lochboden mineralisiert. Mit dem RC-Bohrer (Rotary-Verfahren) war die Bohrtiefe begrenzt; die nachfolgenden Diamantbohrungen ermöglichen eine Tiefenerkundung.

– Die Bohrungen konzentrieren sich auf den Randbereich einer Porphyrformation, die einen Durchmesser von mehr als einem Kilometer aufweist; dazu zählen auch obertägig gewonnene Gesteinsproben mit hohen Kupfer- und Goldanteilen sowie eine Kalialterierung innerhalb einer Zone mit geringen Magnetfeldwerten und hoher Leitfähigkeit.

– Die Lagerstätte Saddle North von GT Gold und die Mine Red Chris von Newcrest weisen ähnliche geologische Merkmale auf wie Terry; die durchschnittlichen Kupfergehalte sind mit den ersten Bohrergebnissen bei Terry durchaus vergleichbar.

Es ist toll zu sehen, dass sich der engagierte Arbeitseinsatz der Techniker in diesem Sommer angesichts so überzeugender Bohrresultate aus einer echten Neulandentdeckung bezahlt gemacht hat, meint Chief Executive Officer Ian Slater. Breite Abschnitte einer Kupfer-Silber-Goldmineralisierung gekoppelt mit einer stellenweise besonders hochgradigen porphyrgebundenen Kupfermineralisierung sind der Beweis für die Metallvorkommen bei Terry und steigern das Gesamtpotenzial des Projekts. Wir freuen uns schon darauf, diese Bohrlöcher mit Hilfe von Diamantbohrungen in der Tiefe zu erweitern und zusätzliche Ergänzungsbohrungen innerhalb des Zielbereichs mit mehr als einem Kilometer Durchmesser zu absolvieren.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55167/Libero_011921_DE_PRcom.001.png

Tab. 1: Ausgewählte Intervalle von Bohrlöchern beim Ziel Terry. * zuvor veröffentlicht (22. Dezember 2020, 12. Januar 2021). ** Zur Berechnung des CuÄq werden folgende Preise angewendet: Cu: 3,50 $/lb, Au: 1.850 $/oz, Ag: 25 $/oz. Alle Werte sind in US$ angegeben und berücksichtigen keine Metallgewinnungsraten.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55167/Libero_011921_DE_PRcom.002.png

Abb. 1: Querschnitt der Bohrlöcher BR-20-23 und BR-20-27

Die erste Definition von Bohrzielen in der Zielzone Terry basierte auf der geophysikalischen Signatur und ihrer Lage im Verhältnis zum Limpoke-Pluton, einer Intrusionsphase mit hohem Mineralisierungspotenzial (aus dem Jura stammende Texas Creek Plutonic Suite). Das Auftreten der besonders niedrigen Magnetfeldwerte (Abbildung 2) gleichzeitig mit einer (laut ZTEM-Messung ermittelten) Anomalie (Abbildung 3) korreliert mit dem Vorkommen eines Porphyrsystems mit Kupfermineralisierung. Die Mineralisierung im Porphyr-Kupferziel Terry wurde 2020 bestätigt, nachdem im Rahmen einer Probenahme zur Erkundung in einem Areal mit über einem Kilometer Durchmesser hochgradige Kupfer- und anomale Goldwerte lokalisiert wurden. Die Erzgehalte in den bereits zuvor gesammelten Stichproben reichen bis zu 5,54 % Cu und 0,53 g/t Au (siehe Pressemeldung vom 27. Juli 2020). Ein kartierter Aufschluss von 300 Metern mal 200 Metern besteht aus einer porphyrischen Feldspat-Gesteinsgang-Anhäufung, die in plagioklas-phyrisches Vulkangestein intermediärer Zusammensetzung eindringt. Die Chalkopyritmineralisierung tritt in Form von feinen Disseminierungen innerhalb der porphyrischen Gesteinsgänge und des vulkanischen Muttergesteins auf, wobei die Konzentrationen entlang der Ränder der Gesteinsgänge höher sind. Eine Malachitmineralisierung kommt lokal entlang der Bruchflächen vor (Foto 1).

Die überzeugenden ersten Oberflächenergebnisse wurden erst gegen Ende der Saison 2020 ermittelt; darauf folgten sechs Bohrungen nach dem Rotary-Verfahren (RC) über 585 Meter (Löcher BR-20-22 bis 27), die von einer einzigen Bohrplattform aus niedergebracht wurden. Die Bohrlöcher 22 (24 Meter) und 26 (7 Meter) wurden wegen der schlechten Bodenverhältnisse aufgegeben und neu gebohrt. Die endgültige Tiefe der RC-Löcher war aufgrund von Wassereintritt begrenzt. Alle Löcher, die bei Terry gebohrt wurden, sind von der Oberfläche ausgehend bis zum Lochboden mineralisiert. Das 2021 geplante Bohrprogramm wird mit einem Diamantbohrer durchgeführt, mit dem die Tiefe der neu entdeckten Kupfermineralisierung untersucht werden soll. Detaillierte Kartierungen, geochemische Untersuchungen der Oberfläche und bodengestützte geophysikalische Untersuchungen zu Beginn des Programms dienen zur Verfeinerung der Expansionsbohrziele in der Zielzone Terry. Dank der höheren Lage der Zielzone Terry (760 Meter) ist hier eine längere Feldsaison möglich als in den anderen Zielzonen des Gebiets.

Die Zielzone Terry befindet sich rund 100 Kilometer westlich der von GT Gold bearbeiteten Lagerstätte Saddle North bzw. 120 Kilometer westlich der von Newcrest explorierten Mine Red Chris; beide weisen ähnliche geologische Merkmale auf wie Terry. Die durchschnittlichen Kupfergehalte in den beiden Lagerstätten (Saddle – 0,25 % Cu, Red Chris – 0,36 % Cu) sind mit den ersten Bohrergebnissen bei Terry vergleichbar.

Qualitätssicherung
Die Analyseergebnisse aller Proben wurden durch ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontroll-(QA/QC) -Programm überwacht, das auch die Hinzugabe von blinden Norm-, groben Leer- sowie Trüben-Doppelproben beinhaltete. Die Überwachung des QA/QC-Programms ergab, dass die Analyseergebnisse von akzeptabler Qualität sind. RC-Bohrungen liefern einen kontinuierlichen Probenstrom, der durch einen Zyklon geleitet und gesammelt wird. Die Probe wird dann durch einen RC-Probenehmer geleitet, wo sie in eine für die Analyse bestimmte Probe (1/8) und eine für die Aufbewahrung bestimmte Probe (7/8) aufgeteilt wird. Die Teilproben, die für die Protokollierung des Bohrkleins und die XRF-Analyse verwendet werden, werden aus der aufbewahrten Probe entnommen. Die für die Analyse bestimmten RC-Proben werden sicher an die Probenaufbereitungseinrichtung von ALS Global in Whitehorse (Yukon) überstellt. Die Probentrüben werden in der Laboreinrichtung in North Vancouver (British Columbia) anhand Brandprobe (30 Gramm Einwaage) mit abschließendem Atomabsorptionsspektroskopie-(AAS) -Verfahren auf Gold analysiert. Proben mit einem Wert von mehr als 9 g/t Au, werden automatisch anhand 30-Gramm-Brandprobe mit abschließendem gravimetrischem Verfahren erneut analysiert. Die Kupfer- und Silbergehalte werden mittels Vier-Säuren-Aufschluss mit abschließendem ICP-AES-Verfahren ermittelt. ALS Global ist ein unabhängiges Labor. Libero ist sich keiner Bohr-, Probenahme-, Gewinnungs- oder sonstiger Faktoren bewusst, die die Genauigkeit oder Zuverlässigkeit der Daten wesentlich beeinträchtigen könnten.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55167/Libero_011921_DE_PRcom.003.png

Abbildung 2: Standorte der Bohrungen 2020 bei Terry und obertägig gewonnene Proben in Bezug zu den luftgestützten magnetischen Messungen über dem Konzessionsgebiet und Lage des Limpoke-Plutons (Texas Creek Plutonic Suite).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55167/Libero_011921_DE_PRcom.004.png

Abbildung 3: Standorte der Bohrungen 2020 bei Terry und obertägig gewonnene Proben in Bezug zu den elektromagnetischen Signaturen des Konzessionsgebiets (ZTEM) und Lage des Limpoke-Plutons (Texas Creek Plutonic Suite).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55167/Libero_011921_DE_PRcom.005.png

Foto 1: 1 % Cu und 0,2 g/t Au – Malachit im Kontaktbereich zwischen einer porphyritischen Ganganhäufung und Vulkangestein mit versprengter Kupferkiesmineralisierung.

Über das Konzessionsgebiet Big Red

Big Red ist eine 26.000 Hektar große Liegenschaft mit distriktweiter Bedeutung. Hier werden erstmals Bohrungen in Gold- und Kupferzielen niedergebracht. Big Red befindet sich 45 Kilometer südwestlich von Telegraph Creek entlang der Barrington Road, 70 Kilometer nördlich von Galore Creek und 120 Kilometer westlich von Red Chris in der Region Golden Triangle im Nordwesten der kanadischen Provinz British Columbia. Das Projekt verfügt über Straßenzugang und eine Landebahn.

Das Golden Triangle ist eine geologische Provinz mit einer erstaunlichen Gold- und Kupfermineralisierung und beherbergt einige der bekanntesten Minen Kanadas, einschließlich Premier, Red Chris, Snip, Brucejack und Eskay Creek. Bei Big Red befinden sich die porphyrischen Gold-Kuper-Ziele am Randbereich einer ausgeprägten Struktur mit hoher Magnetfeldstärke und stimmen mit einer radiometrischen Kaliumanomalie, geochemischen Kupfer-, Gold-, Silber- und Molybdänanomalien und einer kartierten porphyrischen Intrusion aus dem Jura über. Fotos finden Sie auf der flickr-Seite von Libero.

Über Libero Copper & Gold
Libero verfügt über eine Ansammlung von porphyrischen Lagerstätten in ertragreichen und stabilen Rechtsgebieten in ganz Nord-, Mittel- und Südamerika. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Big Red, eine neue porphyrische Kupferentdeckung im Golden Triangle in Kanada, und die porphyrische Kupfer-Molybdän-Lagerstätte Mocoa in Kolumbien. Der Ausbau dieser Projekte erfolgt unter der Leitung eines kompetenten und erfahrenen Teams von Fachleuten, die auf eine Erfolgsbilanz bei der Entdeckung, Erschließung von Ressourcen und Genehmigungen in Nord-, Mittel- und Südamerika verweisen können.
Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Dr. Thomas Mumford, P.Geo., President von Serac Exploration, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 geprüft und genehmigt.

Weitere Informationen

Ian Slater——-
Chief Executive Officer——
+1 604 638 2545——
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Tetiana Konstantynivska
Investor Relations
+1 778 372 0179
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bestimmte Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, beinhalten Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage sowie behördliche und administrative Genehmigungen, Verfahren und Einreichungspflichten. Es gibt keine Gewissheit, dass sich solche Aussagen als richtig herausstellen werden. Den Lesern wird deshalb empfohlen, solche Ungewissheiten nur nach ihren eigenen Maßstäben zu bewerten. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Libero Copper & Gold Corporation
Judy A. McCall
905, 1111W. Hastings Street
V6E 2J3 Vancouver
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Libero Copper & Gold Corporation
Judy A. McCall
905, 1111W. Hastings Street
V6E 2J3 Vancouver

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.