Plymouth Rock Technologies bringt mit der neuen Drohne X1 ein unbemanntes Luftfahrtsystem (UAS) der nächsten Generation auf den Markt

Plymouth, Massachusetts – 15. Januar 2020 – Plymouth Rock Technologies Inc. (CSE: PRT) (OTC: PLRTF) (Frankfurt: 4XA WKN: A2N8RH) (Plymouth Rock, PRT oder das Unternehmen) — ein Marktführer in der Entwicklung modernster Bedrohungsdetektionstechnologien — hat heute Neuerungen in seiner Produktlinie UAV DRONE angekündigt.

Die UAS-Plattform PRT-X1 setzt sich zur Gänze aus Komponenten zusammen, die im Rahmen der NATO-Koalitionen verwendet werden. Sie ermöglicht die luftgestützte Waffen- und Objekterkennung sowie die Gesichtserkennung auf Basis von Wärme und Ultra-HD-Bildauflösung und wurde unter direkter Einbindung von Exekutivbehörden, Nachrichtendiensten, Einsatzkräften des Militärs und Rettungsdiensten entwickelt.

Wir von PRT sind laufend darum bemüht, unsere Produkte und deren Kapazitäten kontinuierlich zu verbessern, um unsere Zielbranchen noch besser zu versorgen, meint Carl Cagliarini von PRT. Mit der Drohne X1 lassen sich die herkömmlichen kommerziellen Einsatzgebiete enorm erweitern, da nun auch lange Flugzeiten sowie eine größere Fluggeschwindigkeit und Stabilität im Schwebemodus möglich sind, was den Einsatz in geringer Höhe und eine hochauflösende, sensorbasierte Datenerfassung unterstützt. Dieses äußerst widerstandsfähige und von mehreren Batterien betriebene unbemannte Luftfahrtsystem X1 ist in der Lage, eine breite Palette von Nutzlasten abzudecken und eignet sich hervorragend für taktische Einsätze, Such- und Rettungseinsätze, für die landwirtschaftliche Nutzung, Industrieinspektionen sowie mobile Datenerfassungssensoren für den Einsatz bei den sogenannten ‚Three Letter Agencies‘ (staatliche Nachrichtendienste).

Die Drohne X1 wurde bereits von mehreren Dienststellen evaluiert und sowohl Exekutivbehörden als auch Anti-Terror-Organisationen der jeweiligen Regierungen haben ihr Interesse daran bekundet. Zusätzlich wir die Drohne PRT X1 auch in das Portal der USA General Services Administration eingebunden Damit besteht für Exekutivbehörden sowie Such-, Rettungs- und Sicherheitsdienste in den USA die Möglichkeit, Waren und Dienstleistungen von PRT über die genehmigten Bezugskanäle anzufordern.

Wir sind davon überzeugt, dass X1 über eine Reihe von ganz wesentlichen Unterscheidungsmerkmalen verfügt, die das System zum idealen Instrument für militärische Einsätze und Exekutiveinsätze macht, meint President und CEO Dana Wheeler. Bei der Errichtung der Plattform haben wir all unsere Erfahrungen und Kenntnisse im Hinblick auf das in diesen Diensten und Militäreinrichtungen erforderliche Instrumentarium eingebracht, so Wheeler.

Die Drohne X1 punktet mit folgenden Eigenschaften:

– Eine höhere Effizienz, Flugdauer und Nutzlast mit maximal möglichen Redundanzen stellen einen sicheren Betrieb in den verschiedensten Aufgabenbereichen von der Inspektion von Ölleitungen bis hin zu Anti-Terror-Einsätzen sicher.
– Die X1 ist robust und sicher und eignet sich aufgrund ihres innovativen Designs auch für Einsätze bei ungünstigen Witterungsbedingungen; durch den Zusammenbau in den Vereinigten Staaten ist eine entsprechende Sicherheit gewährleistet.
– Auch Missionen mit größerer Reichweite und Einsätze außer Sichtweite (Beyond Visual Line of Sight/BVLOS) werden unterstützt. Zusätzlich zu einem standardmäßigen Downlink-System verfügt die X1 auch über einen Video-Downlink für Militäreinsätze und ermöglicht Video- und Datenübertragungsraten von 40 MB/s über bis zu 40 Meilen.
– Das System basiert auf künstlicher Intelligenz (KI) und ermöglicht eine optimierte Flugsteuerung sowie mehr Autonomie und Sicherheit. Die X1 ist dank ihrer On-Board-Kamerasysteme und speziellen Nutzlasten in der Lage, Brände, Menschen, Tiere und sogar Feuerwaffen zu orten.
– Die Daten- und Videoübertragung in Echtzeit erfolgt sowohl an Einzelanwender als auch an Kommandozentralen und Leitstellen auf Gebietsebene.
– Das System hält auch Anti-Terror-IED-Entschärfungssystemen sowie allen gängigen Störsendern stand.

Stellen Sie sich vor, Sie können aus einer Distanz von mehreren Tausend Fuß ein Mobiltelefon oder KFZ-Kennzeichen orten und anschließend dem entsprechenden Fahrzeug bzw. Mobilfunksignal folgen. Oder Sie sind in der Lage, Feuerwehrmänner, die in einem Buschfeuer eingeschlossen sind, zu orten und diese in Sicherheit zu bringen. Oder Sie müssen in Windeseile Blutkonserven quer über eine Großstadt transportieren. Oder ein Kind hat sich in der Wildnis verirrt und Sie müssen es wiederfinden. Dank ihrer Vielseitigkeit ist die Drohne X1 dazu nun in der Lage, meint Wheeler abschließend.

Über Plymouth Rock Technologies Inc.

Das Unternehmen entwickelt derzeit Zukunftslösungen im Bereich der Bedrohungserkennung, die auf modernsten technologischen Fortschritten basieren. Bei unseren modernen Methoden der Bedrohungsdetektion, die menschliche Bedienungsfehler ausschließen, werden künstliche Intelligenz und Augmented-Reality-Schnittstellen miteinander kombiniert. Die sowohl luftgestützten als auch bodengestützten Produkte von Plymouth Rock spüren bedrohliche Gegenstände auch bei größerem Messabstand auf, als dies mit den bestehenden Technologien der Fall ist. Unsere einzigartige Radarsensorik- und Signalverarbeitungs-Technologie schafft neue Möglichkeiten für ein ferngesteuertes, nicht intrusives Screening von Menschenansammlungen in Echtzeit.

Zu den Kerntechnologien von Plymouth Rock zählen: (1) eine MIRAID-Drohne (Millimeter Remote Imaging from Airborne Drone); (2) ein kompaktes Mikrowellen-Radar-System für das Scannen von Schuhen (Schuhscanner); sowie (3) Wi-Fi-Radarmethoden für das Aufspüren von Bedrohungen in Wi-Fi-unterstützten Zonen in Gebäuden und auf öffentlichen Plätzen wie z.B. Flughäfen, Einkaufszentren, Schulen und Sporteinrichtungen (Wi-Ti).

www.plyrotech.com

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Dana Wheeler
President & CEO
+1-603-300-7933
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Anlegerinformation:
Tasso Baras
+1-778-477-6990

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung zurzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Plymouth Rock Technologies Inc.
202 South Meadow Road
02360 Plymouth, MA
USA

Pressekontakt:

Plymouth Rock Technologies Inc.
202 South Meadow Road
02360 Plymouth, MA


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.