Surge erwirbt zusätzliche Gold-Kupfer-Mineralkonzessionen in der Region Golden Triangle und erweitert damit seinen bereits beachtlichen Grundbesitz in British Columbia

Vancouver, BC, 11. September 2019. Surge Exploration Inc. (das Unternehmen oder Surge) (TSXV: SUR, OTC: SURJF, FRA: DJ5C) gibt bekannt, dass das Unternehmen vor Kurzem sämtliche Anteile (100 %) an zusätzlichen Gold-Kupfer-Mineralkonzessionen erworben hat. Diese Konzessionen grenzen an sein Konzessionsgebiet Trapper Lake im Norden von British Columbia unweit der Mine Golden Bear, eines ehemaligen Bergbaubetriebs, der 480.000 Unzen Gold produzierte und sich derzeit im Besitz der Newmont Goldcorp Corporation (NYSE: NEM, TSX: NGT) befindet. Es ist anzumerken, dass die Ergebnisse aus nahegelegenen und/oder angrenzenden Konzessionsgebieten nicht unbedingt Rückschlüsse auf eine mögliche Mineralisierung im Konzessionsgebiet des Unternehmens zulassen.

Gemäß den Bedingungen der Kauf- und Verkaufsvereinbarung für die neuen Mineralkonzessionen vom 5. September 2019 hat sich Surge bereiterklärt, an den Verkäufer eine Barzahlung in Höhe von 17.400 Dollar zu leisten und 500.000 voll einbezahlte und nicht nachschusspflichtige Stammaktien des Unternehmens zu begeben. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange (die Exchange).

Alle begebenen Aktien sind im Einklang mit den geltenden Wertpapiergesetzen an eine Haltedauer von vier Monaten und einem Tag gebunden.

Die Mineralkonzessionen im Besitz von Surge grenzen zudem teilweise an das Projekt Thorn, das sich derzeit im Besitz von Brixton Metals Corp. (Brixton) (BBB: TSXV) befindet und im Gebiet des Sutlahine River im Nordwesten von British Columbia (die nördliche Spitze des Golden Triangle) liegt. Brixton berichtete am 15. Juli 2019 über einen neuen Bohrlochabschnitt aus dem Projekt Thorn: 1,97 Gramm Goldäquivalent pro Tonne (g/t AuÄq) auf 554,70 Metern (m), einschließlich 135,96 m mit 1,35 g/t Au, 0,31 % Cu, 133,62 g/t Ag oder 5,00 g/t AuÄq, darunter auch ein Abschnitt von 6 m mit 3,56 % Cu, 3,37 g/t Au und 257,77 g/t Ag. Es muss nochmals betont werden, dass die Ergebnisse aus nahegelegenen und/oder angrenzenden Konzessionsgebieten nicht unbedingt Rückschlüsse auf eine mögliche Mineralisierung im Konzessionsgebiet des Unternehmens zulassen.

Der Grunderwerb durch Surge ergänzt sein zuvor angekündigtes Programm hinsichtlich des Absteckens von Mineralkonzessionen auf 220 Quadratkilometer (km2) im Golden Triangle und bekräftigt das Engagement des Unternehmens in dieser Region. Der Erwerb der neuen Konzessionen erfolgte zur Erschließung eines zusätzlichen Explorationspotenzials im Golden Triangle in BC, einem wichtigen geologischen und strukturellen Trend in Kanada. Ein großer Teil des neuen Konzessionsgebiets grenzt sowohl an das Projekt Thorn als auch an die Grenzen der Mine Golden Bear.

In der Pressemeldung von Brixton vom 27. August 2019 wurde berichtet, dass das Unternehmen in seinem Projekt Thorn ein Phase-II-Explorationsprogramm aufgenommen hat, das HQ- und NQ-Kernbohrungen über rund 7.000 bis 10.000 m in zwei separaten Porphyrzielgebieten im Kupferkorridor Camp Creek und in der Zone Chivas mithilfe von zwei Bohrgeräten beinhaltet. In dieser Pressemeldung bestätigte Brixton zudem, dass es vor Kurzem neue Mineralkonzessionen mit 862 km2 Grundfläche direkt neben den Mineralkonzessionen von Surge Exploration abgesteckt und damit seinen hundertprozentigen Grundbesitz in diesem Gebiet auf insgesamt 1.858 km2 erweitert hat.

Tim Fernback, CEO von Surge, sagte: Um dies in Relation zu setzen: Die von Surge erkundete Gesamtfläche entspricht in etwa dem 95-fachen der Fläche des berühmten New Yorker Central Park oder 5,5-fachen der Fläche der gesamten Manhattan-Insel. Angesichts der Bekanntmachung von Brixton Metals am 8. August 2019, dass der bekannte Goldbergbauinvestor Herr Eric Sprott über ein Unternehmen, das sich in seinem Besitz befindet (2176423 Ontario Ltd.), im Rahmen der kürzlich abgeschlossenen Privatplatzierung in Höhe von 7,7 Millionen Dollar 22.250.00 Einheiten von Brixton für insgesamt 4.005.000 Dollar erworben hat, scheint die Goldexploration in diesem Gebiet sehr aktiv zu sein. Es ist bemerkenswert, dass die Beteiligung von Herrn Sprott – einschließlich von Aktien, die sich zuvor in seinem Besitz befanden – auf unverwässerter Basis 18,25 % der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Brixton Metals entspricht.

Dieses Gebiet hat bereits mehrere vielversprechende Projekte hervorgebracht und verzeichnet 2019 ein beachtliches Interesse sowie Explorationsausgaben. Zuletzt machten Brixton Metals, Stuhini Exploration, Dunnedin Ventures, Garibaldi Resources und IMGM International Mining Canada hier Entdeckungen. Diese Region ist zudem Standort zahlreicher in Betrieb befindlicher Minen und guter Infrastruktureinrichtungen einschließlich eines Zugangs zu erfahrenen Explorations- und Unterstützungsdienstleistungsanbietern. Unser Explorationsteam ist überzeugt, dass dieser Grundbesitz strategisch günstig gelegen ist, um die hohen Gold- und Kupferwerte in dieser Region zu erschließen.

Lageplan der Konzessionsgebiete
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48801/Final Surge Sept 9 2019 Acquires Additional Mineral Claims revised_DEPRcom.001.png

Über das Konzessionsgebiet

Das Unternehmen hält sämtliche Anteile (100 %) an den 23 Mineralkonzessionen der Golden Triangle – Trapper Lake Group, die sich in der aussichtsreichen Region Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia, rund 90 km ost-nordöstlich von Juneau (Alaska, USA) befinden. Im Rahmen des Absteckungsprogramms von Surge wurde innerhalb dieses geologischen und strukturellen Trends mit regionaler Bedeutung eine Fläche von etwa 325 km2 erworben. Ein Großteil des neuen Konzessionsgebiets grenzt an das Projekt Thorn im Besitz von Brixton Metals Corp. (Brixton, TSXV: BBB); der Rest erstreckt sich über aussichtsreiche offene Flächen, die zahlreiche bei B.C. Minfile erfasste Vorkommen mit Kupfer-, Silber- und Goldwerten enthalten und an die Grenzen der von Newmont Goldcorp betriebenen Mine Golden Bear, die vormals 480.000 Unzen Gold produzierte, grenzen.

In der Pressemeldung von Brixton vom 15. Juli 2019 wurden die Ergebnisse aus dem Bohrloch THN19-150 gemeldet, das beim Oban-Diatrema (Brekzienschlot) innerhalb des Kupferkorridors Camp Creek bis in eine Tiefe von 829,06 m gebohrt wurde. Brixton meldete einen Bohrlochabschnitt von 1,97 g/t AuÄq auf 554,70 m, einschließlich 135,96 m mit 1,35 g/t Au, 0,31 % Cu, 133,62 g/t Ag oder 5,00 g/t AuÄq, darunter auch ein Abschnitt von 6 m mit 3,56 % Cu, 3,37 g/t Au und 257,77 g/t Ag. Im Zuge des allgemeinen Explorationsprogramms im Projekt Thorn wurden auch strukturelle Kartierungen und geochemische Boden-Gesteins-Messungen in der Zone Chivas sowie eine erneute Protokollierung ausgewählter Bohrkerne aus der Zone Glenfiddich durchgeführt.

Über Surge Exploration Inc.

Das Unternehmen ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, das im Rohstoffsektor sowohl in British Columbia als auch in anderen Regionen Kanadas tätig ist.

Konzessionsgebiet Golden Triangle – Trapper Lake (Kupfer, Gold) in British Columbia

Das Unternehmen hält sämtliche Anteile (100 %) an den 23 Mineralkonzessionen der Golden Triangle – Trapper Lake Group, die sich in der aussichtsreichen Region Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia, rund 90 km ost-nordöstlich von Juneau (Alaska, USA) befinden. Im Rahmen des Absteckungsprogramms von Surge wurde innerhalb dieses geologischen und strukturellen Trends mit regionaler Bedeutung eine Fläche von etwa 325 km2 erworben. Ein Großteil des neuen Konzessionsgebiets grenzt an das Projekt Thorn im Besitz von Brixton Metals Corp. (Brixton, TSXV: BBB); der Rest erstreckt sich über aussichtsreiche offene Flächen, die zahlreiche bei B.C. Minfile erfasste Vorkommen mit Kupfer-, Silber- und Goldwerten enthalten und an die Grenzen der Mine Golden Bear, die vormals 480.000 Unzen Gold produzierte, grenzen.

In der Pressemeldung von Brixton vom 15. Juli 2019 wurden die Ergebnisse aus dem Bohrloch THN19-150 gemeldet, das beim Oban-Diatrema (Brekzienschlot) innerhalb des Kupferkorridors Camp Creek bis in eine Tiefe von 829,06 m gebohrt wurde. Brixton meldete einen Bohrlochabschnitt von 1,97 g/t AuÄq auf 554,70 m, einschließlich 135,96 m mit 1,35 g/t Au, 0,31 % Cu, 133,62 g/t Ag oder 5,00 g/t AuÄq, darunter auch ein Abschnitt von 6 m mit 3,56 % Cu, 3,37 g/t Au und 257,77 g/t Ag. Im Zuge des allgemeinen Explorationsprogramms im Projekt Thorn wurden auch strukturelle Kartierungen und geochemische Boden-Gesteins-Messungen in der Zone Chivas sowie eine erneute Protokollierung ausgewählter Bohrkerne aus der Zone Glenfiddich durchgeführt.

Konzessionsgebiete Mineral Mountain (Gold, Kupfer) in British Columbia

Das Unternehmen besitzt eine Beteiligung von 100 % an 12 Konzessionseinheiten der Omineca Group, die sich in der Bergbauregion Omineca im nördlichen Zentrum der Provinz British Columbia, rund 150 km nördlich von Fort St. James befinden. Die Konzessionen sind mit keinerlei Gebühren, Rückkaufrechten, Zahlungen oder anderweitigen Vereinbarungen oder Grundpfandrechten belegt.

Die Daten aus den Bewertungsberichten von B.C. Minfile zeigen, dass der Großteil des Gebiets, über das sich die Konzessionseinheiten der Omineca Group erstrecken, zu mehreren Zeitpunkten während der unterschiedlichen Explorationswellen in BC von den 1940er Jahren bis heute abgesteckt war. Die Konzessionen scheinen weitgehend nur minimal erkundet worden zu sein und es wurden kaum Anschlussarbeiten durchgeführt. Einige Aufzeichnungen zu mehreren Konzessionen weisen jedoch auf Flusssedimentprobenahmen hin, die in einigen Bereichen anomale bis höchst anomale Goldwerte lieferten. In diesen Bereichen wurden eingehende Anschlussarbeiten empfohlen; aufgrund eines früheren Rückgangs der Rohstoffpreise wurden jedoch keine weiteren Arbeiten erfasst.

Unter den frühen Entdeckungen in der Region Omineca sind vor allem folgende Projekte zu nennen: das nahegelegene Konzessionsgebiet Lustdust/Stardust (Sun Metals Corp. TSXV: SUNM), das sich über ein großes, zusammenhängendes, integriertes epithermales Porphyr-Skarn-Manto-System erstreckt; das vielversprechende und im fortgeschrittenen Ausbaustadium befindliche Kupfer-Gold-Projekt Kwanika (Serengeti Resources Inc./POSCO Daewoo TSXV: SIR); und das Konzessionsgebiet Lorraine (Teck Resources und Sun Metals), das eine bedeutende NI 43-101-konforme Kupfer-/Goldressource beherbergt. Die Pachtgrundstücke von Surge liegen zwischen dem Projekt Kemess North, das von Aurico Metals, einer Tochtergesellschaft von Centerra Gold, exploriert wird, und dem aktuellen Bergbaubetrieb von Centerra Gold, der Mine Mt Milligan.

Konzessionsgebiet Hedge Hog (Kupfer, Gold) in British Columbia

Das Unternehmen hat die Option, sich eine ungeteilte Beteiligung von 60 % an sieben Rohstoffpachtgrundstücken mit 2.418 Hektar (5.972 Acres) Gesamtfläche zu sichern. Diese liegen rund 80 km nordöstlich der Stadt Quesnel (British Columbia) und 20 km nördlich der historischen Goldbergbaustädte Wells und Barkerville.

Kobaltkonzessionsgebiete in Ontario (Kobalt)
Das Unternehmen hat die Option, sich eine ungeteilte Beteiligung von 60 % an den Kobaltkonzessionen Glencore Bucke und Teledyne in Cobalt (Ontario, Kanada) zu sichern.

Für das Board of Directors

Tim Fernback

Tim Fernback
President & CEO

Surge Exploration Inc.
Suite 1220 – 789 W Pender Street
Vancouver, BC V6C 1H2
Telefon: (778) 945-2656

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, zu denen unter anderem auch Kommentare hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Umstände zählen, welche mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Abgesehen von Aussagen über historische Tatsachen stellen Kommentare, die sich auf das Ressourcenpotenzial, bevorstehende Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen, den Erhalt und die Sicherung von Besitzansprüchen an Mineralkonzessionsgebieten, die Verfügbarkeit von Finanzierungen etc. beziehen, zukunftsgerichtete Aussagen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen jedoch keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen Aussagen abweichen. Die allgemeinen Wirtschaftsbedingungen sind Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Surge Exploration Inc.
1220-789 Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

Surge Exploration Inc.
1220-789 Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Über PM-Ersteller

connektar.de Presseverteiler
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.